Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dietingen Rauchentwicklung an der Raststätte

Von

Zu einem Feuerwehreinsatz kam es am frühen Samstagabend an der Bundesautobahn A 81 auf der Raststätte Neckarburg-West. Trotz leichter Rauchentwicklung – ein Brand war nicht festzustellen.

Dietingen. Nachdem ein Rauchmelder angeschlagen hatte, wurden Teile der Gesamtfeuerwehr Dietingen um 17.38 Uhr alarmiert. Bei einer sofort eingeleiteten ersten Erkundung stellte die Abteilung Dietingen laut eigener Pressemitteilung eine kleine Rauchentwicklung im Bereich der Toilettenanlage fest, weshalb Gesamtkommandant Dominik Weisser umgehend Trupps unter Atemschutz zur weiteren Erkundung los schickte. Mit der Wärmebildkamera konnten allerdings weder Glutnester noch ungewöhnliche Hitzeentwicklungen festgestellt werden.

Während der Erkundung wurde durch Einsatzkräfte aus den Abteilungen Irslingen, Dietingen und Böhringen eine umfangreiche Wasserversorgung aufgebaut. Schläuche für Angriffstrupps lagen für den Ernstfall bereit.

Sorgfältig wurden alle Bereiche der Tank- und Rastanlage mit der Wärmebildkamera abgesucht. Schließlich riet die Feuerwehr dem Betreiber der Raststätte, umgehend einen Elektriker die Stromkreise und Sicherungskasten sowie sämtliche Elektrogeräte überprüfen und abklären zu lassen, ob etwas durchgeschmort sein könnte.

Bis zum Eintreffen des Elektrikers blieb die Abteilung Dietingen zur Überwachung an der Einsatzstelle und nahm nochmals eine abschließende Überprüfung mit der Wärmebildkamera vor.

Im Einsatz waren die Gesamtfeuerwehr Dietingen mit 24 Mann und vier Einsatzfahrzeugen sowie eine Streife der Autobahnpolizei Zimmern. Die Abteilung Rotenzimmern blieb in Bereitschaft im Gerätehaus. Das Einsatzende konnte gegen 19.15 Uhr vermeldet werden.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.