Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dietingen Miteinander lernen, leben und lachen

Von
Auch die Schüler bringen sich ein: Sie zeigen Leitsätze, die künftig im Zentrum des Lernens stehen werden. Foto: Gemeinde Foto: Schwarzwälder Bote

Die Graf-Gerold-Halle war gut gefüllt, als die Schulleiterin Brigitta Köhnen vergangene Woche gemeinsam mit dem Lehrerkollegium und Grundschülern das neue Schulkonzept sowie die Leitsätze, das Motto und das Schullogo präsentierte.

Dietingen. Bürgermeister Frank Scholz zeigte sich erfreut über die Arbeit des Schulleitungsteams, das in den vergangenen zwei Jahren ein Konzept für die Grundschule Dietingen mit ihren drei Schulstandorten erarbeitet hatte. Die Schule habe sich dabei auf den Weg begeben, die Herausforderung anzunehmen und den bereits erfolgreich eingeschlagenen Weg noch weiter zu verbessern, sagte Scholz. Der Anspruch sei dabei gewesen, die Schule pädagogisch auf einem hohen Niveau zu halten und im Hinblick auf die Identität und die Einbindung innerhalb der Gemeinde mit ihren fünf Ortsteilen weiter zu entwickeln. Als einen der erforderlichen Aspekte bezeichnete Scholz die Aufwertung der Lehrmittel und den Einsatz modernster Technik.

Dabei seien Schule und Schulträger aufgefordert, Förderprogramme des Bundes und des Landes zu nutzen, betonte der Bürgermeister. Auch der Gemeinderat habe es sich zur Aufgabe gemacht, die Rahmenbedingungen dafür zu schaffen.

Schulleiterin Brigitta Köhnen erinnerte an die Entstehung des Schulkonzepts, das mit viel Engagement, fachlicher Begleitung, Kreativität, pädagogischem Geschick, aber immer auch mit dem Blick auf die Kinder mit ihren individuellen Stärken und Bedürfnissen gemeinsam entwickelt wurde. So wurden Prioritäten gesetzt für die Schule, um das Miteinander zu stärken, Begeisterung für das Lernen zu erzielen, Freude am Neuen zu erhalten und dabei soziales Lernen und umweltbewusstes Handeln zu fördern.

Die Schüler präsentierten gemeinsam mit dem Lehrerkollegium in spielerisch dargestellten Episoden die sieben Leitsätze, die künftig im Zentrum des Lernens und Handels stehen werden. Bei der Vorstellung des Schulmottos "Schritt für Schritt miteinander lernen – leben – lachen" war den Mitwirkenden die Freude über das gemeinsam Entwickelte anzusehen. Präsentiert wurde auch das Logo, das Silke Leffler entworfen hatte.

Thomas Kumle, Vorsitzender des neu gegründeten Fördervereins, stellte sein Vorstandsteam vor und sprach über die Ziele des Vereins. So sollen künftig nicht nur außerschulische Veranstaltungen unterstützt, sondern auch Anschaffungen für die Schule bezuschusst und auch gemeinsame Veranstaltungen an allen drei Schulstandorten organisiert und gefördert werden.

Die Klassenlehrerinnen Kerstin Reßin und Sabine Spreng stellten den gemeinschaftlich vorbereiteten Sponsorenlauf vor. Die Schüler hatten viel Freude daran, auf dem etwa 500 Meter langen Parcours mit zahlreichen zurückgelegten Runden Spendenbeträge zu "erlaufen".

Die Schulleiterin zeigte anschließend bei einem Rundgang durch das Schulgebäude die durchgeführten Renovierungsarbeiten, die neuen Möbel und die digitale Schultechnik.

Eine neu eingerichtete Experimentierwerkstatt sowie ein Lernatelier werden zukünftig als neue Elemente den Schulalltag bereichern.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.