Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dietingen Ein Stück weit "Normalität"

Von
Das Waldfest des Musikvereins in der Graf-Gerold-Halle bot gute Unterhaltung und war in Zeiten von Corona mit Blick auf erforderliche Hygienemaßnahmen gut strukturiert. Foto: Verein Foto: Schwarzwälder Bote

Dietingen. Trotz den Herausforderungen hinsichtlich der Umsetzung der Corona-Verordnung ließ es sich der Musikverein Dietingen nicht nehmen, das traditionelle Waldfest in der Graf-Gerold-Halle zu organisieren.

Mit Blasmusik und Wildschweinbraten mit Kartoffelsalat konnten die knapp 130 Gäste von 11 bis 15 Uhr ein Stück "Normalität" in der angespannten Corona-Zeit erleben.

Kleinere Besetzung spielt

Unter Leitung des Dirigenten, Sebastian Bihl, unterhielt eine kleinere Besetzung die Gäste musikalisch. Die restlichen Musiker kümmerten sich um das leibliche Wohl der Gäste. Ein Hygienekonzept wurde vom Vorstand erstellt und von der Gemeinde Dietingen genehmigt. Alle Gäste und Musiker hielten die Vorgaben ein, teilte der Verein mit.

Vorsitzender Martin Maier bedankte sich bei den Gästen für ihren Besuch und das Gelingen der Veranstaltung. Ebenso richtete er seine Hoffnung auf ein Waldfest 2021 in gewohnter Form.

Artikel bewerten
3
loading

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.