Kai Awecker von der Kreissparkasse (von links), Karl-Heinz Sauerbrunn, Kindergartenleiterin Xenia Blocher, Daniela Trik, Kindergartenpapa und Helfer Bernd Rieder und die Erzieherinnen Claudia Göhringer sowie Angela Weisser freuen sich über die gelungene Aktion. Fotos: Siegmeier Foto: Schwarzwälder-Bote

Aktion in Irslingen abgeschlossen

Von Stefanie Siegmeier

Kreis Rottweil. Der Kindergarten St. Martin in Dietingen-Irslingen ist eine von sechs Einrichtungen im Landkreis, die mit ihrer kreativen Idee bei der Aktion Kindergarten-Baustelle des Schwarzwälder Boten, der Kreissparkasse Rottweil und des Bauzen­trums Bühler, Schramberg, im Jahr 2014 gewonnen haben. Beim Kindergarten Irslingen erforderte die Umsetzung der Idee jedoch einen hohen Zeitaufwand, sodass das Projekt erst jetzt realisiert wurde.

Vor Kurzem konnte die Aktion abgeschlossen und das "Dorf für Kinder" eingeweiht werden. 3000 Euro standen der Einrichtung für die Umsetzung ihrer Idee zur Verfügung. Für das Ergebnis gab es nun großes Lob. "Das war ein super Projekt", sagt Daniela Trik vom Schwarzwälder Boten anerkennend. Und Karl-Heinz Sauerbrunn, Marktleiter des Bauzentrums Bühler, staunt: "Das hier ist wirklich etwas ganz Besonderes. Das gibt es nicht alle Tage." Die Kindergartenkinder indes machen nicht viel Worte um die neuen Spielmöglichkeiten: Sie nutzen sie einfach.

Spielgeräte wie Schaukel und Klettergerüst gab es im Garten der Einrichtung längst. Aber ein Dorf für Kinder mit Eiscafé, Schule, Werkstatt, Museum und Bäckerei, das fehlte noch. Umgesetzt wurde das Projekt hauptsächlich von Zimmermann Hubert Reinauer und weiteren Helfern. In liebevoller und detaillierter Arbeit sind die Spielstationen entstanden. Nachdem sie gebaut und sicher einbetoniert waren, ging es an die Feinarbeit. Silke Löffler und vier weitere Damen sorgten mit Farbe dafür, dass aus den Stationen kleine Schmuckstücke wurden. Die Kinder lieben vor allem das Eiscafé und verkaufen fleißig Sand-Eis. Auch die anderen Häuser im Dorf sollen noch mit passenden Aktionskoffern ausgestattet werden, informiert Kindergartenleiterin Xenia Blocher und spricht Hubert Reinauer, Silke Löffler und allen anderen Helfern ihren Dank aus.