Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dietingen Britta Dubielzig in doppelter Verantwortung

Von
Foto: Schwarzwälder Bote

Beim TV Dietingen kam es zu einem Wechsel an der Vereinsspitze. Britta Dubielzig löste Wolfgang Gref bei der Mitgliederversammlung in der Graf-Gerold-Halle ab.

Dietingen. Wolfgang Gref, der im vergangenen Jahr das Amt des Vorsitzenden kommissarisch für ein Jahr übernommen hatte, wies zunächst auf die Corona-Sicherheitsvorkehrungen hin.

In seinem Jahresbericht erwähnte er zwei Höhepunkte im Vereinsjahr 2019. Zum einen die Nikolausfeier, die unter dem Motto "Komm mit auf große Fahrt" stattfand und an der die Turnkinder und deren Familien viel Spaß hatten. Während der Nikolausfeier fand die Übergabe der Sportabzeichen statt.

Wolfgang Gref wies noch darauf hin, dass die große Nikolausfeier in diesem Jahr aufgrund von Corona nicht stattfinden kann. Ersatzweise sind in den einzelnen Jugendabteilungen kleinere Nikolausfeiern geplant.

Als den zweiten Höhepunkt nannte Gref den Ausflug zu den Vogtsbauernhöfen, an dem nicht nur die Übungsleiter, Ausschussmitglieder, sondern auch die Akteure der Theaterveranstaltungen teilnahmen.

Anschließend berichtete Schriftführer Jörg Ohnmacht über das umfangreiche Sportangebot. An einigen Wettkämpfen haben die jungen Sportler mit Erfolg teilgenommen. Ein zusätzliches Angebot des TVD startete vielversprechend Ende des Jahres 2019. Zwölf Kinder hatten sich zum ersten Handball-Training angemeldet.

Kassiererin Britta Dubielzig legte den Kassenbericht detailliert vor. Der Zuschuss für die neue Sportkleidung verringerte den Kassenbestand geringfügig. Das finanzielle Polster sei für die anstehende Erneuerung der Tartanbahn vorgesehen, informierte Dubielzig. Die Kassenprüfer bewerteten die einwandfreie Kassenführung mit einer 1 Plus.

Verschiedene Gründe sprachen dafür, die Satzung zu überarbeiten, erläuterte Gref. Unter anderem wurden der Jugend- und der Datenschutz aufgenommen und das Gleichbehandlungsgesetz für das dritte Geschlecht berücksichtigt. Um den Schwierigkeiten bei der Neubesetzung von Vorstandsposten entgegenzuwirken, ist eine Personalunion von zwei Vorstandsämtern vorgesehen. Die Vereinsmitglieder stimmten der überarbeiteten Satzung einstimmig zu.

Danach wies Ortsvorsteher Klemens Schmid darauf hin, dass im Haushaltsplan der Gemeinde ein Betrag zur Mitfinanzierung des Projekts "Erneuerung Tartanbahn" eingestellt sei.

Die Wahlen brachten folgendes Ergebnis: Britta Dubielzig Vorsitzende und Kassiererin für ein Jahr; Angelika Eberle stellvertretende Vorsitzende für zwei Jahre; Jörg Ohnmacht Schriftführer für zwei Jahre; Klaus Ohnmacht Beisitzer für ein Jahr; Thomas Willekes und Michael Brenner Kassenprüfer für zwei Jahre.

Jahrzehntelang dabei

Folgende langjährige Vereinsmitglieder wurden geehrt: Renate Ohnmacht-Graf, Marlene Schneider und Björn Schneider für 25-jährige Mitgliedschaft; Willi Ettwein, Lydia Coccatto, Gisela und Wolf-Dieter Klaeden, Bernd Klussmann, Klaus Mayer, Frank Scholz und Martin Kumle für 40-jährige Mitgliedschaft und damit zum Ehrenmitglied ernannt; Johanna Storz, Walter Schneider, Egon Maier und Klaus Zielke für 50-jährige Mitgliedschaft; Manfred Graf und Reinhold Schüle für 60-jährige Mitgliedschaft.

Petra Schnell wurde für 15-jährige Tätigkeit als Übungsleiterin (im Kinderturnen) geehrt. 2010 gründete sie die Mädchentanzgruppe "Fire­flies", die bis 2014 existierte. Seit September 2013 leitet sie die Sparte "Dance Fitness".

Anschließend verabschiedete Gref zwei Übungsleiter und bedankte sich für deren Einsatz. Jana Forstner war seit dem Jahr 2012 als Übungsleiterin im Eltern-Kind-Turnen und seit 2017 im Kinderturnen tätig. Camilla Gondor unterstützte von 2017 bis 2019 die Übungsleiterin des Eltern-Kind-Turnens.

Verabschiedet wurde Wolfgang Gref. Seit 2012 gehörte er dem Ausschuss an. 2014 wurde er zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. 2019 übernahm er die Position des Vorsitzenden kommissarisch für ein Jahr.

Projekt Tartanbahn

Beisitzer Marcel Walter berichtete über den Stand des Projekts "Erneuerung Tartanbahn". Aktuell wurde festgestellt, dass der Untergrund erneuert werden müsse, so dass sich die Baumaßnahme auf das Jahr 2021 verschiebe. Auf Nachfrage informierte die Kassiererin, dass die Finanzierung des Projekts gesichert sei.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.