Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dietingen Aktiv in St. Nikolaus

Von
Der neu gewählte Kirchengemeinderat von St. Nikolaus Dietingen – noch vor der Corona-Krise (von links): Stefan Török, Marc Stützle, Margarita Müller, Marlies Hirt, Katja Wagner, Andrea Banholzer, Eckard Schmid und Christine Hofmeyer. Foto: Ober Foto: Schwarzwälder Bote

Dietingen. In der katholischen Kirchengemeinde St. Nikolaus Dietingen wurden mehr als vier Monate nach der Kirchengemeinderatswahl im Rahmen des Sonntagsgottesdienstes die neuen Kirchengemeinderatsmitglieder eingeführt und die ausscheidenden Räte verabschiedet.

Die gewählte Vorsitzende, Marlies Hirt, verabschiedete folgende Kirchengemeinderatsmitglieder.

Ute Walth wirkte fünf Jahre im Kirchengemeinderat, sie war für die Organisation der Geburtstagsbesuche, das Palmenbinden, das Farnsammeln und Altargestalten an Fronleichnam zuständig. Sie war immer bereit, bei Putzaktionen in und um die Kirche, der Besenwirtschaft oder bei den Seniorenmittagen mitzuhelfen. Dankbar ist die Kirchengemeinde, dass Ute Walth die Geburtstagsbesuche vorläufig weiterhin organisiert und als Lektorin erhalten bleibt. Ebenso wurde sie vom Kirchengemeinderat als Vertreterin in der Sozialgemeinschaft Dietingen-Ort bestimmt.

Klaus Moosmann war ebenfalls fünf Jahre im Kirchengemeinderat, er wirkte an der Kirchenrenovation tatkräftig mit und war Vertreter im Dekanatsrat. Gerne übernahm er die Transporte für Getränke, Garnituren, Sonnenschirme bei verschiedenen Festen der Kirchengemeinde. Für die eine oder andere Transportfahrt wird er auch weiterhin für die Kirchengemeinde aktiv sein.

Als dritte wurde Sybille Sauset verabschiedet, sie gehörte zehn Jahre dem Kirchengemeinderat an. Sie war als Schriftführerin tätig und erfüllte diese Aufgabe sehr gewissenhaft. Bei arbeitsrechtlichen Fragen oder in Lohnangelegenheiten war sie eine Expertin. Seit mehreren Jahren wäscht sie die Kirchenwäsche und wird dies weiterhin übernehmen. Als Dank für ihr Engagement erhielten die scheidenden Mitglieder ein Geschenk und einen langen Applaus der Gottesdienstbesucher.

Das neue Gremium setzt sich aus vier ehemaligen und vier neuen Mitgliedern zusammen. Marlies Hirt übernimmt für weitere fünf Jahre das Amt der gewählten Vorsitzenden. Als Stellvertreter wurden Stefan Török und Marc Stützle gewählt. Das Amt der Schriftführerin übernehmen Andrea Banholzer und Christine Hofmeyer.

Für den Kindergartenausschuss sind Christine Hofmeyer, Andrea Banholzer und Marlies Hirt verantwortlich.

Vertreter im gemeinsamen Ausschuss der Seelsorgeeinheit sind Marlies Hirt, Stefan Török sowie Marc Stützle als Stellvertreter.

Der Bauausschuss wird vertreten durch Eckard Schmid, Marc Stützle und Stefan Török. Vertreter im Dekanatsrat sind künftig Margarita Müller und Eckard Schmid. Als Vertreterin bei der Sozialgemeinschaft Dietingen-Ort sowie für Senioren und Kranke hat sich Katja Wagner bereiterklärt. Außerdem wird sie sich vorläufig um den Mini­strantenplan kümmern.

Da die erste Sitzung erst nach Mitternacht endete, erhielten die Kirchengemeinderatsmitglieder sowie Kirchenpflegerin Silvia Teufel für einen guten Start in den Tag ein Powerfrühstück in Form einer Tüte Haferflocken überreicht.

Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.