Die Polizei geht davon aus, dass es sich um die selben Täter wie bereits vor einigen Tagen handelt (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Seeger

Bereits zum zweiten Mal in wenigen Tagen dringen Diebe in ein Autohaus in Aalen ein. Sie montieren Räder und Bremsanlagen von mehreren hochwertigen Audi-Fahrzeugen ab und nehmen sie mit.

Aalen - Unbekannte sind in Aalen (Ostalbkreis) in ein Autohaus eingedrungen und haben zwölf Kompletträder und Bremsanlagen von drei Audi RS Q8 abmontiert und gestohlen. Bereits vor einer Woche war es bereits zu einem fast identischen Diebstahl gekommen. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um die selben Täter handelt.

Zwischen Montagabend, 18 Uhr, und Dienstagmorgen, 7 Uhr, drangen bislang unbekannte Diebe auf das umzäunte Gelände des Autohauses in der Obere Bahnstraße ein und machten sich an denselben Fahrzeugen wie bereits vor einer Woche zu schaffen. Die drei Audi RS Q8 wurden wiederum auf Steine aufgebockt und anschließend die zwischenzeitlich montierten Winterreifen - nachdem die Sommerreifen letzte Woche gestohlen wurden - inklusive Felgen entwendet. Wie die Polizei mitteilt, handelt es sich um zwölf Winterkompletträder auf Aluminiumfelgen. Anschließend wurden von den Dieben an allen drei Fahrzeugen noch die Keramik-Bremsanlagen ausgebaut und ebenfalls mitgenommen. Der dadurch entstandene Schaden wird auf etwa 144.000 Euro geschätzt.

Wie die Täter in das Autohaus kommen konnten

Vermutlich drangen die Diebe über die Rückseite, im Bereich eines dortigen Fahrradhändlers, in das Gelände ein. Dort wurde vermutlich auch das Fahrzeug abgestellt, mit welchem das hochwertige Diebesgut abtransportiert wurde.

Ein Polizeisprecher geht davon aus, dass es sich um mehrere Täter handelt. Schließlich sei das Ausbauen der Technik und die Demontage recht zeitaufwendig. Hinweise auf verdächtige Fahrzeuge oder Personen erbittet das Polizeirevier Aalen unter der Rufnummer 07361/ 5240.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: