Glück im Spiel: Der Zollernalbkreis ist einmal mehr an der Spitze der Lotto-Gewinne. (Symbolfoto) Foto: Lotto BW

Rekord-Gewinn im Spiel 6aus49 geht in den Zollernalbkreis. Zwei Millionengewinne im Kreis Calw.

Baden-Württemberg - 30 Millionen-Gewinne hat die Lotto-Gesellschaft Baden-Württemberg im Jahr 2020 verzeichnen dürfen - das sind ganze sieben mehr, als noch im Jahr zuvor. Doch wie verteilen sich die Gewinne auf die Region? Und wohin floss der fetteste Gewinn?

Die Antwort: in den Zollernalbkreis! Dort gewann ein Glückspilz im Lotto 6aus49 am 10. Oktober über 42,5 Millionen Euro. Einen Gewinn dieser Höhe gab es zuvor deutschlandweit noch nie. Außerdem durften sich gleich zwei Tipper mit einem Systemschein aus dem Landkreis Calw am 1. Mai über jeweils rund 6,1 Millionen Euro aus dem Eurojackpot freuen. Im Ortenaukreis schaffte es am 8. Januar ein Spieler aus Lahr, rund 1,4 Millionen Euro abzuräumen. Außerdem gewann ein Spieler aus Offenburg dank einer Zwangsausschüttung im Spiel 77 am 18. November über 2,8 Millionen Euro.

Neun Großgewinne in der Region

Außerdem verzeichnete die Staatliche Lottogesellschaft Baden-Württemberg im Verbreitungsgebiet des Schwarzwälder Boten neun Gewinne zwischen 100.000 und einer Million Euro. Diese verteilten sich wie folgt:

Landkreis Calw: Super 6-Hauptgewinn (je 100.000 Euro) am 12. Februar im Raum Nagold und am 20. Juni im Kreisgebiet

Schwarzwald-Baar-Kreis: Super 6-Hauptgewinn (100.000 Euro) am 21. Oktober in Bad Dürrheim

Zollernalbkreis: Lotto 6aus49 (701.000 Euro) am 10. Oktober im Kreisgebiet, Lotto 6aus49 (219.000 Euro) am 23. Dezember im Raum Hechingen und in der Silvester-Millionen 100.000 Euro in Albstadt

Die Kreise Rottweil und Freudenstadt gingen im Jahr 2020 leer aus - dort gab es laut Angaben der Lottogesellschaft keinen einzigen Großgewinn über 100.000 Euro.

Spieleinsätze so hoch wie lange nicht mehr

Trotz einer schwierigen Wirtschaftslage und vorübergehend teilweise geschlossener Annahmestellen verzeichnete Lotto Baden-Württemberg 2020 die höchsten Spieleinsätze seit fast 20 Jahren. Die Einsätze lagen bei 1,08 Mrd. Euro. Gegenüber 2019 entspricht dies einem in der Geschichte des Unternehmens selten gesehenen Plus von 103,2 Millionen Euro oder 10,5 Prozent. 

Lotto-Geschäftsführer Georg Wacker ist sehr zufrieden: "Unsere Spieleinsätze übertreffen zum ersten Mal seit 2006 die Milliardenmarke. Damit war nicht zu rechnen in einem Umfeld, das herausfordernder kaum hätte sein können. Unter den Landesunternehmen gehört Lotto Baden-Württemberg mit Überweisungen von über 416 Millionen Euro ans Land glücklicherweise zu den Stabilitätsankern", wird er in einer Pressemitteilung zitiert.

Glücksspiel kann süchtig machen. Infos und Hilfe unter www.bzga.de.

Die Lotto-Gewinne über 100.000 Euro im Jahresüberblick:

Lahr (OG): 1.488.803,40 Euro

Lahr (OG): 600.000 Euro

Raum Nagold (CW): 100.000 Euro

Systemschein: Zwei Spieler aus dem Kreis Calw
jeweils 6.104.297,30 Euro

Raum Lahr (OG): 100.000 Euro

Kreis Calw: 100.000 Euro

Raum Offenburg: 100.000 Euro

Zollernalbkreis: 42.583.626,40 Euro (Rekordgewinn)
Zollernalbkreis: 701.000 Euro

Bad Dürrheim (SBK): 100.000 Euro

Offenburg: 2.855.030,50 Euro

Hechingen (ZAK): 219.000 Euro

Albstadt (ZAK): 100.000 Euro

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: