Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Die Karriere des Philipp Lahm Vom Lehrling beim VfB Stuttgart zum Weltmeister

Von
Der Durchbruch in der Bundesliga gelang Philipp Lahm beim VfB Stuttgart - 2003 unterschreibt der 19-Jährige aus der Zweiten Mannschaft des FC Bayern München einen Leihvertrag bei den Roten. Foto: Pressefoto Baumann

Er war der kleine, aber einflussreiche Leitspieler der DFB-Elf. Und mit dem Gewinn des Weltmeistertitels hat sich Philipp Lahm dazu entschlossen, aufzuhören, wenn es am schönsten ist. Eine Rückblick auf eine Ausnahmekarriere in der deutschen Nationalmannschaft.

Stuttgart/München - „Beim nächsten Turnier bin ich schon 32.“ Philipp Lahm hatte sich bereits vor der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien so seine Gedanken gemacht. Mit dem Weltmeistertitel ist ihm die Entscheidung wohl leichter gefallen: Der DFB-Kapitän geht, wenn es am schönsten ist.

Sein Debüt im Nationaltrikot gab Lahm am 18. Februar 2004 beim 2:1-Erfolg in Kroatien. Zehn Jahre Nationalmannschaft sind dem Bayern-Star jetzt offenbar genug.

Die Reaktionen seiner Mannschaftskollegen

Wir haben einige Fotos aus der Karriere von Philipp Lahm zusammengestellt - klicken Sie sich durch die Bildergalerie!

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.