Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

"Die Fallers" feiern Jubiläum Die Schwarzwaldfamilie wird 20

Von
Am 25. September jährt sich die erste Ausstrahlung der "Fallers" zum zwanzigsten Mal. Der alte Kern besteht, im neuen Jahrtausend sind auch einige neue Gesichter dazu gekommen. Von Beginn an dabei ... Foto: SWR

Nur die "Lindenstraße" gibt es länger: Die SWR-Fernsehserie "Die Fallers - eine Schwarzwaldfamilie" feiert im September ihr 20-jähriges Bestehen. Der SWR widmet den gesamten Samstagabend seiner beliebten Soap.

Furtwangen - Jeden Sonntag um 19.15 Uhr machen es sich mehr als eine Millionen Zuschauer in ihrem heimischen Fernsehsessel bequem: Denn dann ist es wieder Zeit für die SWR-Serie "Die Fallers - eine Schwarzwaldfamilie". Seit nunmehr 20 Jahren läuft die Schwarzwaldserie erfolgreich im SWR, am Samstag wird das Jubiläum gebührend gefeiert.

Es war im Jahr 1994, als die Familie Faller das erste Mal über die Bildschirme flimmerte, nur eine Soap gibt im deutschen Fernsehen schon länger: Die  "Lindenstraße" (seit 1985). In bereits 820 Folgen erzählt die wöchentliche Serie im SWR-Fernsehen vom Leben einer Schwarzwälder Bauernfamilie. Was damals mit nur 100.000 Zuschauern begann, etablierte sich nach und nach im deutschen Fernsehprogramm.

Das Geheimnis der Schwarzwaldserie? Wie in manch anderer Serie, geht es bei den Fallers auch um Liebe und Intrigen, um die großen und kleinen Sorgen des Alltags. "Fallers"-Redaktionsleiter und Produzent Tobias Jost sagt: „Wir zeigen keine heile Welt, die es in Wirklichkeit gar nicht gibt“. Allerdings heben sich die „Fallers“ in einem Punkt von den gängigen Fernsehserien ab: Im Fokus steht die Familie, eben nicht eine ganze Straße oder gar eine ganze Stadt. Es ist die Familie mit ihren Ecken und Kanten, das Gefühl von Heimat und Geborgenheit, mit dem sich die Zuschauer hier identifizieren können und auch wollen.

Der SWR feiert am Samstagabend die Fallers

Auch für Authentizität ist in jeder 30-minütigen Folge gesorgt. Gedreht wird auf einem tatsächlich bewirtschafteten Bauernhof in der Nähe von Furtwangen: Stilecht mit Fliegen, Landluft und Schwarzwälder Dialekt, denn auch der landwirtschaftliche Bezug der Serie kommt an. Alle „Fallers“-Fans können sich auf die Fortsetzung der Familienserie freuen: 40 weitere Folgen sind schon gedreht, die Dreharbeiten für die 100. Staffel haben schon begonnen.

Anlässlich des Jubiläums stehen Samstagabend und Samstagnacht im SWR ganz unter dem Motto „Die Fallers“. Die Zuschauer können sich ab 20.15 Uhr auf Talkshow-Ausschnitte und eine 90-minütige Dokumentation freuen, und auch bis spät in die Nacht werden ausgewählte Episoden der beliebten Schwarzwaldserie ausgestrahlt.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.