Im Berliner Westhafen präsentieren die Ampelmänner und -frauen den Koalitionsvertrag. Foto: dpa/Michael Kappeler

Die Ampelkoalition hat ihren durchaus ambitionierten Koalitionsvertrag vorgestellt. Aber wohnt diesem Anfang wirklich ein Zauber inne, wie Saskia Esken mit Hermann Hesse meint? Die Corona-Seuche hat die neuen Partner von SPD, Grünen und Liberalen schon fest im Griff und dämpft die Stimmung.

Berlin - Um 9.01 Uhr ist es offiziell geworden mit der Ampel. Da flatterte der Hauptstadtpresse, die seit Wochen über nicht viel mehr als Gerüchte und Personalspekulationen berichten kann, per E-Mail die Ankündigung ins Haus, auf die sie so lange gewartet hat. Um 15 Uhr am Nachmittag, das wird nun klar, präsentieren Sozialdemokraten, Grüne und Liberale ihren Koalitionsvertrag der Öffentlichkeit. Am 59. Tag nach der Bundestagswahl steht Deutschlands neue Regierung, vorbehaltlich der nun noch folgenden parteiinternen Absegnungsprozesse wird Olaf Scholz ihr Kanzler.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€