Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

DFB-Pokal FC 08 Villingen schrammt an Sensation vorbei

Von
Torschütze zur 1:0-Führung war Steven Ukoh. Foto: Eich

Ein echtes Fußball-Fest, doch kein Happy End für den Oberligisten FC 08 Villingen! Trotz einer 1:0-Führung und einer auch spielerisch starken Leistung setzte es vor 8300 Zuschauern gegen Bundesligist Düsseldorf eine unglückliche 1:3-Niederlage nach Verlängerung.

Der FC 08 Villingen ging am Samstag durch einen Foulelfmeter von Steven Ukoh (42.) in Führung. Und dies durchaus verdient. Vier-Millionen-Euro-Neugang Nana Ampomah (56.) erzielte den Ausgleich, ehe Fortuna-Youngster Kelvin Ofori (102.) und Rouwen Hennings (116.) – mit einem Treffer der Marke "Tor des Jahres" – in der Verlängerung für den 3:1 (0:1, 1:1)-Endstand sorgten.

Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel verweigerte nach der knapp abgewendeten Blamage jeden Kommentar zur Leistung seiner Elf, die in Sachen Tempo, Einstellung, Zweikampfverhalten oder Spielwitz einfach nur enttäuschte. "Dazu will ich heute nichts sagen, sonst rede ich mich vielleicht in Rage", sagte Funkel nach dem glücklichen Sieg in der MS Technologie Arena.

Hier gibt es unseren Liveticker zum Nachlesen

Während Funkel sechs Neuzugänge einsetzte, standen bei den Nullachtern gleich sieben Eigengewächse in der Startelf. Und diese beeindruckten nicht nur Fortuna-Sportvorstand Lutz Pfannenstiel. "Das war eine starke Leistung der Villinger. Sie haben auch guten Fußball gespielt", lobte der Düsseldorfer die Spieler des Oberligisten.

Klar, dass auch 08-Coach Jago Maric den starken Auftritt seiner Truppe herausstellte. "Ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment machen. Vor allem läuferisch war es eine richtig, richtig starke Leistung. Wir konnten das hohe Tempo des Bundesligisten mitgehen. Schade, dass es nicht zu mehr gereicht hat." Dennoch war Maric, für den es sein fünfter Auftritt mit dem FC 08 im DFB-Pokal war, auch sichtlich enttäuscht. "Wir sind wieder einmal nach einer Verlängerung ausgeschieden", wusste der Trainer, dass gegen den Bundesligisten eine Sensation möglich, ja sogar realistisch war. "Da war mehr drin. Aber wir haben Villingen und unsere Stadt würdig vertreten", meinte Torschütze Steven Ukoh.

Hier gibt es unser Video:

Fotostrecke
Artikel bewerten
30
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Ausgewählte Stellenangebote

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.