Janik Michel erzielte drei Tore im Spiel gegen den TSV Crailsheim. Foto: Schleeh

Mit einem Kantersieg in der Tasche kehrten Pascal Reinhardt und seine Truppe am späten Mittwochabend aus Crailsheim zurück.

TSV Crailsheim – FC Holzhausen 0:5 (0:2) - Sage und schreibe mit 5:0 ließ man dem Gegner dort nicht den Hauch einer Chance und schob sich wieder an Ehingen Süd vorbei auf den zweiten Rang. Dieses Mal waren ganze vier Minuten im Schönbürgstadion gespielt, da gelang nach einer Kombination über Fabio Pfeifhofer und Luca Pantel ein Schnittstellenanspiel zu Janik Michel und der Torjäger erzielte das erste seiner drei Tore in diesem Spiel.

Videostudium zahlt sich aus

In der Folgezeit hielten sich die Gäste an den durch ein Videostudium erstellten Matchplan und ließen die Einheimischen nicht zur Entfaltung kommen. In die festgestellten Lücken stieß man wieder kurz vor dem Wechsel, als Oli Grathwol die Kugel durchs Mittelfeld trieb, Doppelpass mit Sven Ramic spielte, dann Michel bediente, der am langen Pfosten stehend zur Pausenführung einschob.

Kurz nach der Pause die Vorentscheidung

Wiederum waren nach Wiederbeginn erst acht Minuten gespielt, als eigentlich Pascal Schoch das 3:0 hätte schießen können, ihm versprang aber der Ball und Oli Grathwol war der Nutznießer zur Vorentscheidung. Doch die überlegenen Gäste hatte noch nicht genug, eine feine Aktion des starken Fabio Pfeifhofer brachte das 0:4 und als Pascal Schoch schon zwei Minuten danach in der 70. Minute Janik Michel den Ball auflegte, schoss der Torjäger mit seinem dritten Treffer das 0:5.

Kräfte schonen

Danach wechselte Reinhardt, im Gefühl des sicheren Sieges noch viermal aus, um bei seinen arg strapazierten Personal Kräfte zu schonen, denn schon Samstag geht es im Panoramastadion gegen den VfL Sindelfingen weiter.

Mannschaft:

FC Holzhausen: Kevin Fritz, Sven Ramic, Luca Pantel (72. Simon Bok), Marius Oberle, Janik Michel, Pascal Schoch (74. Marius Helmke) Fabio Pfeifhofer (74. Domenico Mosca), Max Brendle, Andrej Schlecht, Oliver Grathwol (72. Marc Wissmann)

Tore: 0:1, 0:2 (4./45.) J. Michel, 0:3 (53.) O. Grathwol, 0:4 (68.) F. Pfeifhofer, 0:5 (70.) J. Michel,

Schiedsrichter: Fabian Baiz

Assistenten: Roman Braukmann, Philipp Zimmermann

Zuschauer: 120