Vor allem Handwerke versammeln sich am Freitag bei der Schreinerei Aberle, um auf ihre Lage aufmerksam zu machen. Foto: Helen Moser

Bürokratie, hohe Steuern und zu wenig Unterstützung aus der Politik – alles in allem ist es eine explosive Mischung, die Handwerker auf die Palme bringt. Am Freitag ließen sie ihre Arbeit für einige Minuten ruhen und taten ihren Unmut kund.

„Preiskampf, Wettbewerb, Aufträge, die außerorts vergeben werden, große Konzerne und Bauträger, die unsere Preise kaputt machen“ – Nadine Stockburger von Rowa Fensterbau zählt sie auf, die Punkte, die Handwerksbetrieben der Region auf der Seele brennen. „Die steigenden Kosten zwingen uns kleine Betriebe in die Knie“, verdeutlicht sie.