Joshua Kimmich muss womöglich erneut in Isolation. Foto: imago images/

Ungeimpfte Spieler könnten die ganze Bundesligabranche an den Rand des Kollapses bringen. Denn erneute Geisterspiele wären für viele Clubs der blanke Horror, weiß Redakteur Heiko Hinrichsen.

München - Falls der PCR-Test seiner Kontaktperson positiv ist, muss Joshua Kimmich erneut in Quarantäne. Der Fall des Bayern-Profis, der immerhin als künftiger Kapitän der Nationalelf gehandelt wird, belegt dabei nicht nur, wie schutzlos sich ungeimpfte Personen in Zeiten von exponentiell ansteigenden Infektionszahlen in der Gesellschaft bewegen. Er zeigt auch auf, dass im Spitzensport akuter Handlungsbedarf besteht.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€