Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Deißlingen Tödlicher Überfall: Täter wollte Geld

Von
Nach dem brutalen Überfall auf einem Aussiedlerhof bei Deißlingen, bei dem ein 38-jähriger Landwirt getötet wurde, werden immer mehr Details bekannt. Wie die Polizei am Mittwoch berichtet, hatte es der 61-jährige Täter auf Geld abgesehen. Foto: Eich

Deißlingen -  Nach dem brutalen Überfall auf einem Aussiedlerhof bei Deißlingen, bei dem ein 38-jähriger Landwirt getötet wurde, werden immer mehr Details bekannt. Wie die Polizei am Mittwoch berichtet, hatte es der 61-jährige Täter auf Geld abgesehen.

Der Täter, ein wohnsitzloser Ungar, kam auf seiner Wanderung an dem Aussiedlerhof vorbei und übernachtete eine Nacht vor der Tat unbemerkt in einem der Hofgebäude.

Am frühen Dienstagmorgen kam es im Hofladen zu dem tragischen Vorfall. In einem Nebenraum des Hofladens überwältigte der mit einem Messer bewaffnete Maskierte die Schwiegertochter der Bauersleute, fesselte sie und verlangte Geld.

Täter hatte es auf Geld abgesehen

Was sich danach im Einzelnen und in der Chronologie genau abspielte, konnte die Polizei bisher noch nicht abschließend klären. Nach derzeitigem Ermittlungsstand traf der mutmaßliche Täter in der Folge im Bereich des Hofladens auf die Eltern des späteren Opfers, die er ebenfalls mit dem Messer bedrohte und die Herausgabe von Geld forderte. Der 38-jährige Sohn des Landwirteehepaares kam zufällig hinzu, erkannte die Situation und griff den Täter sofort an, um ihn zu überwältigen.

Bei einem kurzen Gerangel fielen beide zu Boden und es kam zu der folgenschweren Stichverletzung des Jungbauern. Der 38-Jährige starb noch am Tatort. Der mutmaßliche Täter ergriff danach die Flucht und versteckte sich in einem nahe gelegenen Waldstück. Dort konnte er von der Polizei entdeckt und festgenommen werden.

In seiner Bekleidung fand die Polizei Bargeld, das er bei seinem Raubüberfall erbeutet hat. Der Täter wurde am Mittwoch in Rottweil dem Haftrichter vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Rottweil wurde Haftbefehl wegen Mordes und räuberischer Erpressung mit Todesfolge erlassen. Der Beschuldigte befindet sich in Untersuchungshaft.

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.