Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Deißlingen Schaumberge lassen Passanten staunen

Von
Mehr als zwei Meter hoch türmte sich im Deißlinger Neckartaler der Schaum auf. Foto: (sh)

Deißlingen - In einem Deißlinger Fasnetlied heißt es "Schumm dra ra" – das konnte man am Sonntagmorgen im Deißlinger Neckartal unter der Autobahnbrücke auch singen. Grund dafür lieferte der Lastwagen-Brand vor gut zwei Wochen. Geladen hatte der Laster Shampoo. Dieses Haarwaschmittel lief dann auch teilweise aus.

Damit nichts passiert, wurde ein Absperrriegel bei der Autobahnbrücke dicht gemacht, erzählt Kreisbrandmeister Mario Rumpf vor Ort. Kürzlich wurde der Riegel wieder geöffnet. Die Feuerwehr war der Meinung, dass alles abgetragen ist und der Rest versickern würde.

Doch am Samstag begann es zu regnen. Die Shampoo-Reste verbanden sich mit dem Wasser. Dabei entstand jede Menge Schaum. Um zu verhindern, dass alles in den Neckar läuft, wurde eine Sperre aus Sandsäcken gebildet und auf dem Neckar eine "Öl-Sperre" eingerichtet. Auch ein Vertreter des Wasserwirtschaftsamtes war zugegen. Wolfgang Weber vom Umweltamt meinte zu der Frage, ob der Schaum Schaden bei den Fischen und der Flora anrichte könne, dass die geringe Menge seiner Auffassung nach ungefährlich sei. Kleinere Mengen waren in den Neckar gelangt, bevor die Feuerwehr die Schaumflut eindämmte. Auch Bürgermeister Ralf Ulbrich sah sich das Malheur in der Neckaraue an.

Fotostrecke
Artikel bewerten
24
loading
 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading