Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Deißlingen Mit unternehmerischer Kraft

Von

Deißlingen-Lauffen. Mit gerade einmal 59 Jahren, nach der Erledigung eines Projekts in Höhe von 50 Millionen Euro, in den Ruhestand gehen? Das kam einem Bericht zufolge für einen so umtriebigen Geist wie Ottmar Knoll nicht in Frage.

Und so entstand die Idee, die er auch umsetzte und die den Bundestagsabgeordneten Volker Kauder bei dessen Besuch in Lauffen in Erstaunen versetzte. Knoll baute die Whirlpools-World, nach eigenen Angaben Europas modernste Produktionsstätte. Er präsentierte dem CDU-Abgeordneten sein Unternehmen. Der Inhaber und Geschäftsführer ist demnach noch lange nicht am Ende. Über seine Pläne für die Erweiterung zeigten sich Bürgermeister Ralf Ulbrich, Gemeinde- und Ortschaftsräte sowie die CDU-Ortsverbandsvorsitzende Dudu Ulucanli erfreut.

Begeisterung ausgelöst

Die Vielfalt der Whirlpools präsentierte der Unternehmer beim Rundgang durch die großräumige Halle. Dass Otto Knoll darüber hinaus auf eine außerordentlich günstige Energieeffizienz seiner Produkte hinweisen konnte, entlockte dem CDU-Politiker das Lob, dass im ländlichen Raum die geballte Power zu besichtigen sei. Was dann wiederum exakt zu dem von ihm in diesem Jahr bei der Sommertour gesetzten Motto "Gerüstet für die Zukunft" passte – eine Zukunft, für die Ottmar Knoll ankündigte, dass er mehr Beschäftigte einstellen werde. Aber: "Es ist nicht immer leicht, die geeigneten Mitarbeiter zu finden."

Ein Thema, das nicht zuletzt die Bildung und die Ausbildung betrifft. Direkt nach dem Besuch in Lauffen fuhr Volker Kauder zum Gespräch mit Schülern nach Rottweil – noch immer begeistert darüber, was auch im ländlichen Raum möglich ist.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.