Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Deißlingen Kinder erleben einen schönen Tag rund ums Pferd

Von
Die großen Tiere werden umsorgt. Später geht es auch in den Sattel.Foto: Reinhardt Foto: Schwarzwälder Bote

Deißlingen (shr). Wieder mal einen eindrucksvollen und unvergesslichen Tag erlebten viele Kinder beim Reit- und Fahrverein Deißlingen. Für viele ging am Samstag ein großer Wunsch in Erfüllung.

Der Andrang war wieder enorm. Doch nur 20 konnten angenommen werden. Auch dieses Jahr wurden die Kinder wieder in zwei Gruppen aufgeteilt. Zehn Kinder waren am Vormittag an der Reihe und die anderen zehn am Nachmittag.

Zunächst wurden Stall, Boxen und natürlich die Pferde besichtigt. Dabei zeigte Jugendwartin Janine Groß auch, was die großen Tiere so alles zum Fressen bekommen und erklärte, dass ihre Leibspeise Hafer ist.

Aus dem Kinderferienprogramm ist der Deißlinger Reit- und Fahrverein nicht mehr wegzudenken. Seit Anbeginn ist man schon dabei. Alle Pferde sind in Privatbesitz. Um die Reitschüler ausbilden zu können oder das Ferienprogramm zu veranstalten, ist es Brauch, dass die Pferdebesitzer ihre Vierbeiner den Reitschülern zur Verfügung stellen.

Zurzeit sind neun Pferde im Reitstall untergebracht. Davon waren fünf am Samstag im Einsatz, nämlich "Donna", "Brösel", "Oki Doki", "Soraya", "Milan" und "Peggy".

Die jungen Reiterinnen um die Jugendleiterin Janina Groß zeigten viel Engagement und kümmerten sich sehr aufmerksam um die kleinen Feriengäste.

Janina Groß, Lana Siegle, Lara Dettinger, Amelie Fietz, Jule Huber, Bianca Huber, Marlene Görlacher und Anna Genserich zeigten ihren Schützlingen, was man rund ums Pferd alles machen muss.

Gleich zu Beginn gab es wieder ein schmackhaftes Frühstück. Was so alles zu einem Reiteralltag dazugehört, erfuhren die 20 Kinder an diesem Tag.

Das fängt beim Striegeln und Massieren der Pferde an und hört mit dem Füttern und Stallmisten auf. Dabei lernten die Kinder, dass nicht nur der Spaß mit den Tieren zum Reiten dazu gehört, sondern auch der verantwortliche Umgang.

Jedes Kind durfte natürlich sein Glück auf dem Rücken eines der Pferde finden. Zum Abschluss gab es noch ein Quiz um Stall und Pferde. Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.