Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Deißlingen Gewaltig sind Winz’ Verdienste

Von
Verpflichtungen und Verabschiedungen in der Paulusgemeinde Deißlingen (von links): Rita und Bernhard Hengstler (Hausmeisterehepaar), Matthias Dobler, Thomas Sülzle, Thomas Dautel, An­dreas Spielhalder, Rolf Drauz, Chri­stian Stiefkind, Irmgard Winz (beide verabschiedet), Marion Hundhausen (Kirchenpflegerin), Charlotte Mozaffari-Jovein, Heidrun Hengstler, Margit Bächle und Pfarrerin Rose Winkler. Foto: Schwarzwälder Bote

Deißlingen (shr). Die neu gewählten Kirchengemeinderäte wurden im Festgottesdienst am Sonntag verpflichtet.

Außerdem verabschiedete Pfarrerin Rose Winkler mit Irmgard Winz, die 18 Jahre lang, also drei Wahlperioden, im Rat tätig war, und Chri­stian Stiefkind (sechs Jahre) zwei verdiente Räte. Alle erhielten ein Geschenk und ein Blumengebinde. Im Anschluss wurden die neuen Kirchengemeinderäte mit Handschlag verpflichtet.

Hierzu verlas Pfarrerin Winkler den Wortlaut der Amtsverpflichtung und forderte die gewählten Kirchengemeinderäte auf, ihr darauf die Hand zu reichen und ihre Bereitschaft mit den Worten zu geloben: "Ja, und Gott helfe mir."

Verpflichtet wurden Margit Bächle, Thomas Dautel, Mathias Dobler, Rolf Drauz, Hei­drun Hengstler, Charlotte Mozaffari-Jovein, Andreas Spiegelhalder und Thomas Sülzle. Im Gottesdienst wurde ebenso das neue Hausmeister-Ehepaar, Rita und Bernhard Hengstler, verpflichtet. Thomas Dautel wurde für 15 Jahre Singen im Kirchenchor geehrt.

Irmgard Winz war fünf Jahre lang im Team des Kindergottesdiensts, hatte zusammen mit Günter Weist den Gemeindebrief erstellt, zehn Jahre lang das Kinderferienprogramm betreut, seit 2005 ist sie aktiv im ökumenischen Seniorenkreis, zehn Jahre war sie im Gemeinde- und Besucherdienst, mehr als 30 Jahre singt sie im Kirchenchor und war 18 Jahre Kirchengemeinderätin. Aus diesem Grund bekam die engagierte Christin die Johannes-Brenz-Medaille im Gottesdienst überreicht. Diese Ehrung bekommen nur sehr engagierte und langjährige, verdiente Personen vom Landesbischof der evangelischen Kirche in Württemberg.

Im Anschluss an den Gottesdienst trafen sich die Christen zu einem gemütlichen Beisammensein mit Gesprächsmöglichkeit und Information im Gemeindehaus.

Morgen ab 20 Uhr

Morgen, Dienstag, ist die konstituierende Sitzung des Kirchengemeinderats im Gemeindehaus. Sie beginnt um 20 Uhr und ist öffentlich.

Fotostrecke
Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.