Das Lauffener Gewerbegebiet "Bettinger – Straßenäcker" wird um sechs Hektar größer: Die Erschließungsarbeiten für die Erweiterung des Areals sind jetzt vorerst abgeschlossen. "Im nächsten Jahr wird als Abschluss noch der Feinbelag auf die Straße aufgebracht", erklärt Bürgermeister Ralf Ulbrich. Das Gewerbegebiet biete nicht nur einen optimalen Anschluss an die Bundesstraße 27, sondern könne auch mit einer Glasfaserversorgung aufwarten. "Die Topografie ist einfach zu bebauen, und der Bebauungsplan bietet viele Gestaltungs- und Nutzungsmöglichkeiten", führt Ulbrich aus. Erfreut zeigt er sich darüber, dass ein Großteil der Flächen Unternehmen aus der Gemeinde und Umland zugesichert oder bereits verkauft ist. Die Gesamtkosten für die Maßnahme belaufen sich laut Ulbrich auf rund 1,7 Millionen Euro. Herausfordernd seien bei der Erschließung die Geländebewegungen und Auffüllarbeiten gewesen –­ um das Gebiet für eine gewerbliche Bebauung nutzbar zu machen. Rund 40 Tonnen Kubikmeter Erdmaterial seien hierfür verwendet worden. Foto: Leinmüller