Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Deißlingen Entlastung erhofft

Von
In den Kindergärten wird es eng. Eine neue Einrichtung könnte für Entlastung sorgen. Symbolfoto: © akira_photo – stock.adobe.com Foto: Schwarzwälder Bote

Deißlingen (shr). Die Geburtenzahlen in der Gesamtgemeinde Deißlingen lagen lange Zeit bei 60 Geburten im Jahr. Nach einem Einbruch zur Jahrtausendwende ist dieser negative Trend inzwischen wieder aufgeholt. Für den Deißlinger Gemeinderat ist es deshalb ein Glückfall, dass sich der "Schmetterlingsschulkindergarten" des Vereins "Ökumenische Kinder- und Jugendförderung" (ÖKJ) in der Stauffenberg Straße etablieren wird.

Derzeit keine Unterdeckung

Dort ist dann auch eine Kindergrippe mit zehn Plätzen und eine Kindergartengruppe mit 15 Plätzen vorgesehen. Derzeit, so wurde den Räten am Dienstag berichtet, besteht zwar keine Unterdeckung bei den Plätzen in den Kindergärten, dies könne sich jedoch bis zum Jahresende ändern. Allerdings sei im Bereich der Dreijährigen die Kapazitätsgrenze erreicht, die Reserve reiche momentan nicht aus. Weitere Anfragen können erst im nächsten Kindergartenjahr bedient werden.

Mit den neuen Krippen und Kindergartenplätzen in der Stauffenberg Straße (ab Februar 2021) hat die Gemeinde nun ausreichend Plätze, um allen anspruchsberechtigten Kindern einen Platz zur Verfügung zu stellen. Dies Entwicklung fließt in die Kindergartenbedarfsplanung 2021 ein, die dem Kreisjugendamt bis zum 9. Oktober vorzulegen ist.

Im Übrigen ist die Verwaltung in ständigem Kontakt mit den Leiterinnen der Kindergärten, um die Betreuungsangebote bedarf- und familiengerecht zu gestalten und gegebenenfalls zeitnah auszubauen. Im Hinblick auf die Erschließung weiterer Wohngebiete in Deißlingen und Lauffen werden die Kinderzahlen weiterhin beobachtet und frühzeitig auf notwendige Maßnahmen hingewiesen. Der Bedarfsplanung wurde einstimmig zugestimmt.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.