Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Deilingen Großeinsatz bei Brand in Metallbetrieb

Von
Bei dem Brand war auch die Drehleiter der Feuerwehr Gosheim im Einsatz. Foto: Richard Moosburger

Deilingen - Am Dienstagmorgen hat es in einer Lagerhalle eines Metallverarbeitungsbetriebes in Deilingen (Kreis Tuttlingen) gebrannt. Das Feuer ist mittlerweile gelöscht. Die Feuerwehr ist aber noch im Einsatz. Der Eigentümer hatte das Feuer am frühen Morgen entdeckt.

Die Rettungskräfte wurden um kurz nach 5.30 Uhr zu dem Feuer in der Lange Straße am nordwestlichen Ortsrand alarmiert. Derzeit ist die angerückte Feuerwehr der umliegenden Abteilungen - unter anderem aus Deilingen, Gosheim und Spaichingen - mit Löscharbeiten beschäftigt, wobei der Brand mittlerweile fast vollständig gelöscht werden konnte.

Die Lagerhalle brannte komplett aus. Die Flammen brachen durch das Dach der Halle und konnten mithilfe einer Drehleiter unter Kontrolle gebracht werden. Durch das Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Ausbreiten auf das angrenzende Wohnhaus verhindert werden. Die Suche nach möglichen Glutnestern dauert noch den restlichen Tag an.

Rauch keine Gesundheitsgefahr

Neben der Einsatzleitung der Feuerwehr Deilingen ist auch der Kreisbrandmeister Andreas Narr am Brandort anwesend. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden im Verlauf der Löschmaßnahmen angrenzende Anwohner mittels Radiosendern vorsorglich zum Schließen von Fenstern aufgefordert. Laut Angaben der Polizei geht vom Rauch keine Gesundheitsgefahr aus.

Nach erster Einschätzung dürfte an der Lagerhalle und den durch den Brand in Mitleidenschaft gezogenen Produktionsmaschinen ein hoher Schaden im sechsstelligen Bereich entstanden sein. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Fotostrecke
Artikel bewerten
8
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.