Beim neu geschaffenen Ausbildungsberuf "Fachkraft Koch/Köchin" lernen die Azubis auch das Zubereiten von Salaten und Beilagen. Foto: karepa - stock.adobe.com

Arbeiten in der Gastronomie klingt für viele nicht gerade erstrebenswert. Vieles davon seien aber Vorurteile, sagt Wolfgang Richter vom Bad Wildbader Dehoga-Stadtverband. Zudem habe sich im Ausbildungsbereich mit neuen Angeboten einiges getan.

Bad Wildbad - Das Image der Berufe in der Gastronomie ist schlecht. Zu recht? "60 Stunden schaffen, kein Verdienst, Teildienst – das sind Vorurteile", sagt zum Beispiel Wolfgang Richter, Stadtverbandsvorsitzender des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) in Bad Wildbad. So gebe es etwa kaum mehr Teildienst, also die tägliche Arbeitszeit, die durch eine mehrstündige Pause unterbrochen wird, wenn die Angestellten zum Beispiel beim Frühstück und dann wieder beim Abendessen eingesetzt werden.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt sichern
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen