Wirt Günter Müller im Gespräch mit der RTL-Reporterin. Foto: RTL News

Die Debatte um den Impfstatus des jüngst an Corona erkrankten Fußballstars Joshua Kimmich reißt nicht ab. Jetzt hat sich auch der Fernsehsender RTL auf Spurensuche im "Kimmich-Dorf" Bösingen begeben. Man wolle herausfinden, "woher seine Abneigung gegen den Pieks kommt". Denn schließlich, so RTL, sei sein Heimatlandkreis Rottweil auch noch ein "Corona-Hotspot".

Kreis Rottweil - "Warum will Joshua Kimmich sich nicht impfen lassen?" Auf diese Frage will die Reporterin in dem Filmbeitrag, der am Montag in den RTL News veröffentlicht wurde, Antworten finden. Gleich zu Beginn wird darauf verwiesen, dass die Impfquote im Kreis Rottweil mit 62,4 Prozent "deutlich unter dem Bundesdurchschnitt" liege und die Inzidenz mit zuletzt 781 sehr hoch sei.

Alles zu Joshua Kimmich und der Debatte um seinen Impfstatus finden Sie auf unserer Themenseite

In Bösingen selbst waren die Fallzahlen einige Zeit lang auf dem Spitzenplatz im Kreis. Inzwischen hat sich die Lage beruhigt. Das Landratsrat meldet am Dienstag 36 Corona-Fälle – ähnlich wie in anderen Orten dieser Größe.

Bürger nicht gesprächig

Bei ihrem Rundgang durch die Heimat des Nationalspielers merkt RTL-Reporterin Alexandra Callenius allerdings schnell, dass die Bösinger nicht allzu gesprächig sind, wenn es um das Thema geht. Sie stößt im Ort – den sie wahlweise auch mal als "Rottweil" bezeichnet – weitgehend auf Granit. Die Türen bleiben verschlossen oder werden energisch zugeschlagen. "Wir haben ein gutes Verhältnis. Aber wir wollen keine Auskunft geben", heißt es. Unsere Redaktion hatte im Oktober Stimmen gesammelt, die ein ganz unterschiedliches Bild zeichneten.

Mehr dazu im Video: 

Im RTL-Beitrag schlussfolgert die Reporterin nach kurzer Zeit, dass Corona-Maßnahmen "hier nicht sonderlich beliebt zu sein scheinen". Als Beweis dient ein Schild mit dem Hinweis auf die 2G-Regel und dem Zusatz "Wer hat’s erfunden? Wir nicht."

Gastwirt berichtet von Reaktionen der Gäste

Mit Gastwirt Günter Müller vom "Wilder Mann" findet die Reporterin dann doch noch jemanden, der etwas zur Corona-Lage sagt. Er betont, dass bei ihm in der Wirtschaft die Corona-Regeln umgesetzt würden – auch wenn das nicht jedem gefalle. Und auf die Frage, warum Joshua Kimmich denn wohl nicht geimpft sei, tut sich der Wirt schwer: Es sei eben Kimmichs eigene Entscheidung, sagt er, so wie viele andere auch.

Aus Bösingen wird Rottweil

Fazit des RTL-Beitrags: "Die Bewohner von Rottweil scheinen skeptisch zu sein", so der Sprecher aus dem Off. Und Reporterin Alexandra Callenius bilanziert: "In diesem Ort gibt es offenbar eine Anti-Haltung zu diesem Thema." Der Bösinger Gastwirt lässt zumindest keinen Zweifel daran, dass Kimmich ein "sehr netter und bodenständiger" Typ sei: "Wir sind stolz auf unseren Joshua."