Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dautmergen 600 Hästräger machen bei großem Umzug mit

Von
Giftige Zwerge.  Foto: Dillmann

Dautmergen - Beim großen Umzug in Dautmergen waren 40 Zünfte, Laufgruppen und Musikvereine dabei.

Von der Schömberger Straße bis hoch zum Bürgerhaus zeigten sich mehr als 600 Hästräger den zahlreichen Zuschauern. Dazu kamen einige Traktoren mit aufwendig hergerichteten Wagen. Die Dautmergener selbst waren gleich mit fünf Gruppen vertreten, darunter die Spielhölle, rockende Kids und Tannenzäpfle. Erstmals waren beim Umzug Engelbert Strauß aus Unterdigisheim und die Weildörfer Störche dabei. Das eher triste Wetter konnte der bunten Menge nichts anhaben. Den Hexen saß der Schalk im Nacken während sie Unmengen an Konfetti in die Kapuzen der Zuschauenden stopften.

Als Ausgleich dazu verteilten andere Hästräger Süßigkeiten, sodass die Kinderaugen nur so leuchteten. Kreativ und passend zum Kostüm zeigten sich auch die Ausrufe der Narren. Neben dem klassischen "Narri-Narro" hörte man "Tee-Beutel" und "Tannen-Zäpfle". Für geschmierte Kehlen sorgten fünf Besenwirtschaften wie beispielsweise die "Barage" oder die "Spritzenritze".

Angeheizt wurde die Stimmung durch die Musikvereine aus Gösslingen und Böhringen. Nach dem Umzug wurde im Bürgerhaus bewirtet, während der Musikverein Gösslingen den Takt angab.

Fotostrecke
Artikel bewerten
2
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.