Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dauchingen Umfangreiches Pensum

Von
Frank (links) und Markus Ohnmacht wurden während der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr zu Jugendwarten ernannt. Manfred Laufer erhielt die Ernennung zum Leiter der Altersmannschaft. Foto: Preuß Foto: Schwarzwälder Bote

Die Dauchinger Jugendfeuerwehr hatte im vergangenen Jahr ein umfangreiches Pensum an Übungsstunden in Theorie und Praxis absolviert.

Dauchingen. Im Sommer übernahm Frank Ohnmacht von Uwe Bertsche das Amt des Jugendwarts und ließ so nun in dieser Funktion das Jahr 2019 aus der Sicht der Jugendarbeit noch mal Revue passieren.

Zur Jugendwehr gehören derzeit 23 Mitglieder, davon vier Mädchen. In mehr als 30 Übungsstunden wurde der Nachwuchs in den Bereichen Löscheinsatz, technische Hilfeleistung, Gefahren und sicheres Verhalten im Einsatz sowie Menschenrettung geschult. Auch sportlich betätigte sich die Jugendwehr und nahm beim Fußballturnier, das von der Kreisjugendfeuerwehr in Blumberg ausgerichtet wurde, teil.

Beim Klettern im K5 in Rottweil konnten die in den Proben erlernten Knoten praktisch eingesetzt werden. Eine große Stütze bei Veranstaltungen der aktiven Feuerwehr sind die Jugendlichen. So waren sie gerade beim Jubiläum mit aktiv und halfen tatkräftig mit, den Festbetrieb zu bewältigen. Auch an der Feuerwehr-Kilbig oder beim Nachtumzug sind die Jugendlichen unentbehrlich.

In seinem ausführlichen Bericht dankte Frank Ohnmacht besonders seinem Vorgänger Uwe Bertsche, der dieses Amt 15 Jahre inne hatte. Er habe ein gutes Fundament für die Jugendarbeit gelegt.

Den Blick auf das Jahr 2020 gerichtet, möchte die Jugendwehr das Helferteam ver­größern, um damit dem Nachwuchs eine noch bessere Ausbildung bieten zu können.

Mit dem Jubiläum zum 50-jährigen Bestehen der Jugendfeuerwehr, das im Oktober gefeiert werden soll, steht der Dauchinger Jugendfeuerwehr ein ereignisreiches und spannendes Jahr bevor. Auf der anderen Seite des Altersspektrums steht die Altersmannschaft der Wehr, bei der der kameradschaftliche Zusammenhalt im Zentrum steht. Diese Abteilung wird nun von Manfred Laufer geführt.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.