Ganz schön bunt hier: Riesiger Löwenzahn, Bienen und Marienkäfer zieren seit kurzem das Trafohäuschen an der Alten Waage in Dauchingen.Foto: ED Netze Foto: Schwarzwälder Bote

Graffiti: Bienen zieren das Gebäude

Trafostationen sind für den Netzbetrieb unerlässlich. Eine Augenweide sind sie aber selten - Zweckbauten in tristem Eierschalen-beige eben. Es geht aber auch anders, wie die ED Netze GmbH in Dauchingen unter Beweis stellt.

Dauchingen. Dort zieren seit kurzem überdimensionaler Löwenzahn, Bienen und Marienkäfer das einst schmucklose Trafohäuschen an der alten Waage und ziehen seit wenigen Tagen neugierige Blicke auf sich. Schöpfer des künstlerischen Meisterwerks ist der Kappeler Graffiti-Künstler Jochen Laufer (PainttasticArts) und sein Partner Torben Störmer (Cono Airbrush).

Seine Idee, das Trafohäuschen zu einem schmucken Kunstwerk umzugestalten, stieß beim verantwortlichen Netzbetreiber auf offene Ohren. "Die Trafostation an der alten Waage bot tatsächlich keinen schönen Anblick", sagt Joachim Strohm, Leiter des Stützpunkts Donaueschingen. "Jetzt ist sie ein Blickfang. Eine tolle Aktion. Das können wir uns öfter vorstellen."

Bevor Laufer und Störmer mit ihren Spraydosen loslegen konnten, musste die komplette Fassade mit einem Dampfreiniger gesäubert werden. "Danach haben ED Netze-Monteure Lüftungsschlitze abgedeckt und Kabeleingänge verlegt, um Platz für das Kunstwerk zu schaffen", so Joachim Strohm. "Das Ergebnis war die Mühe wert", freut er sich angesichts des neuen Farbtupfers in Dauchingen.

Auch die Künstler sind zufrieden mit der Aktion: "Es war ein tolles Projekt, vor allem der Zuspruch der Bevölkerung während des Malens war super." Immer wieder kamen die Künstler mit Passanten ins Gespräch, die sich begeistert zeigten und nun darauf hoffen, "dass noch weitere Trafohäuschen in der Weise verschönert werden."

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: