Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dauchingen Spende für Straßenkinder in Manila

Von

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Von Stefan Preuß

Einen Erlös in Höhe von 1300 Euro brachte das Fastenessen, zu dem evangelische und katholische Frauen eingeladen hatten. Der Gymnastik und Sportverein steuerte zusätzlich noch 200 Euro bei.

Dauchingen. Mit einer Spende von 200 Euro des Dauchinger Gymnastik und Sportvereins (GDS) kommt der Stiftung Anak-Tnk mit Hauptsitz in Versailles nun insgesamt 1500 Euro zu Gute. Die Stiftung unterstützt Straßenkinder in Manila.

Die Mitglieder der GSD verzichten schon seit Jahren bei ihrer Weihnachtsfeier auf den Krabbelsack und spenden stattdessen für einen sozialen Zweck. So bekam unter anderem eine syrische Asylbewerber-Familie im letzten Jahr eine Sachspende.

Gemalte Bilder als Dank

Schon jetzt bedankten sich die Heimkinder in Manila mit selbstgemalten Bildern bei den Dauchinger Frauen für die großzügige Spende.

Catherine Stöber blickt sehr zufrieden auf das Fastenessen zurück, war es doch das erste Mal unter ihrer Regie zusammen mit einem neuen Team. Dank der Unterstützung der erfahrenen Frauen war es ein gelungener Arbeitseinsatz zugunsten notleidenden Kinder, so das positive Resümee von Stöber.

Bei der gemütlichen Kaffeerunde im Anschluss nach dem Fastenessen wurde die Idee geboren, künftig am Sonntag des Fastenessens zu einem ökumenischen Gottesdienst einzuladen. Diese Idee werden die Frauen mit den beiden Pfarrern Peter Krech und Alexander Schleicher besprechen.

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading