Mauro Chiurazzi hatte in der 90. Minute mit einem Pfosten-Kopfball Pech. Foto: Pech

Der FC 08 kassierte am Mittwochabend beim SV Oberachern seine erste Saisonniederlage (2:3). Ging es in der ersten Stunde noch auf und neben dem Platz angenehm fair zu, so erhitzten sich die Gemüter – vor allem der Oberacherner Zuschauer – gegen Spielende immer mehr.

08-Trainer Marcel Yahyaijan sprach anschließend von einem "verdienten" ersten Saisonsieg des SV Oberachern. "In der Summe des Spiels war es so. Wir hatten zu viele individuelle Fehler drin und konnten uns auch in der zweiten Halbzeit nicht mehr die ganz klaren Möglichkeiten herausspielen, wobei wir beim Pfostentreffer von Mauro Chiurazzi in der 90. Minute auch Pech hatten."

Sportlich richtig

Als die Villinger ihren am Dienstag erst vom SV Oberachern verpflichteten Lhadji Badiane in der 69. Minute einwechselten, war es in den Reihen der Oberacherner Zuschauer mit dem bis dahin ruhigen Abend vorbei. Mancher SVO-Anhänger verschaffte sich verbal über seine Enttäuschung nach dem plötzlichen Abgang des Stürmers so richtig Luft. Die Stimmung kippte. Oberacherns Trainer Fabian Himmel attackierte ebenfalls verbal ("Halt den Mund") den neuen 08-Angreifer. Er entschuldigte sich nach der Partie dafür. Die Oberacherner sahen die Tatsache, dass Badiane ausgerechnet gegen seinen Ex-Klub schon zum Villinger Aufgebot zählte, als reine Provokation. "Es war sportlich wichtig, dass wir Lhadij nach dem 2:3-Rückstand brachten", betonte Marcel Yahyaijan.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: