Das neue Trainerduo des FC Kappel für die kommende Saison: Danilo Cristilli (links) und Kevin Kitiratschky. Foto: Rohde

A1-Ligist FC Kappel stellt die Weichen für die kommende Saison 2023/24. Eine große Rolle spielt dabei ein Ex-Nullachter und Ex-TV-Star.

Auf den Trainerpositionen der ersten Mannschaft wird es eine Veränderung geben. Mit Torhüter Fabian Dittmer, einer der bisherigen Spielertrainer, wird ein Coach aus beruflichen und zeitlichen Gründen abtreten. Kevin Kitiratschky, der andere bisherige Spielertrainer, bleibt weiter an Bord – allerdings als Spieler-Co-Trainer. Neuer Spielertrainer wird der bisherige Aktive Danilo Cristilli.

Große Vorfreude

Der 26-Jährige freut sich auf die neue Aufgabe. „Ich bin ja im Herbst 2022 dazugekommen. Durch meine vielen Verletzungen ist bei mir unklar, ob ich in der kommenden Runde überhaupt noch selbst spielen kann. Mir macht es in Kappel sehr viel Spaß. Ich fühle mich im Verein und in der Mannschaft sehr wohl. Zudem hatte ich ab Juli ohnehin angestrebt, eine Traineraufgabe zu übernehmen“, so der in einer Fußballschule bereits aktive Cristilli.

FC 08 und TV

Erfahrung in seiner noch jungen Fußballkarriere bringt er aus seiner Zeit beim SC Freiburg und FC 08 Villingen mit. Zudem sorgte er in der Vergangenheit für Aufsehen, als er in einer Fernseh-Show („Love Island“) und einer Daily-Soap („Köln 50667“) mitwirkte. „Für uns beim FC Kappel ist es die Ideallösung“, so Kitiratschky nur neuen Aufgabenverteilung. Christoph Hayn (Spieler-Trainer der 2. Mannschaft) und David Haiduk werden die beiden Spielertrainer weiterhin tatkräftig unterstützen.