Daimler-Truck-Chef Martin Daum läutet eine neue Phase des China-Geschäfts ein. Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Nicht nur Daimler Truck, sondern die ganze deutsche Automobilindustrie setzt weiter voll auf den chinesischen Markt. Daran sollten sich kleinere Unternehmen besser nicht orientieren, meint Matthias Schiermeyer.

Während die Bundesregierung die deutsche Wirtschaft immer offener zur schrittweisen Abkehr vom chinesischen Markt drängt, setzt Daimler Truck einen grellen Kontrapunkt: Jetzt wendet sich der Lkw-Hersteller erst recht den Chinesen zu, indem er vor Ort produziert. Stellvertretend für die deutsche Automobilindustrie unterstreicht Daimler Truck: Eure politischen und moralischen Bedenken sind uns gleichgültig – was zählt, ist das wirtschaftliche Potenzial. Das ist demzufolge in China größer als irgendwo sonst.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen