Daimlers erstes Pkw-Motorenwerk im Ausland: Bereits 2013 hat der Autobauer einen Standort im Pekinger Gemeinschaftsunternehmen eröffnet. Foto: dpa/Jia Tongjun

Daimler will bei Verbrennermotoren verstärkt auf Rentabilität achten. Im weltweiten Produktionsnetzwerk gibt es große Kostenunterschiede. Bei einem Gemeinschaftsprojekt mit Geely erreicht der Betriebsrat im Stammwerk Untertürkheim einen Teilerfolg.

Stuttgart - Im Daimler-Stammwerk beginnt demnächst ein großer Umbau. In Stuttgart-Untertürkheim wird ein Campus für Elektromobilität errichtet. Dort soll alles rund um die Batterietechnik sowie Elektroantriebe erforscht und für die Serienproduktion vorbereitet werden. Die Entscheidung fiel erst nach langen und harten Verhandlungen zwischen Werkleitung und Betriebsrat. Die Arbeitnehmervertreter akzeptierten schließlich, dass der Großteil einer neuen Kurbelwellenfertigung im polnischen Werk Jawor und nicht in Untertürkheim angesiedelt wird.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in

Monatsabo Basis reduziert
4 € mtl.
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr für 1 € pro Woche
  • Danach nur 9,99 € mtl.
  • Keine Bindung und jederzeit kündbar
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€