Die S-Klasse-Produktion in Sindelfingen läuft weniger beeinträchtigt vom Chipmangel als die Fertigung der E-Klasse. Foto: dpa/Silas Stein

Der Chef der Arbeitnehmervertreter im Daimler-Werk Sindelfingen will Anfang 2022 für „eine größere Anzahl“ von Zeitarbeitskräften eine Festanstellung aushandeln. Die zunächst befristete Nachtschicht in der Factory 56 wird weitergeführt.

Sindelfingen - Ende Juni wurde im Daimler-Werk Sindelfingen erstmals eine Dauernachtschicht eingeführt, um mit einer verstärkten Montage die Nachfrage nach der S-Klasse und dem vollelektrischen Pendant EQS befriedigen zu können. Was zunächst nur als temporäres Instrument bis Ende dieses Jahres in der Factory 56 geplant war, wird nun verstetigt: „Wir haben vor, die Nachtschicht weiterzuführen“, sagte der Sindelfinger Betriebsratsvorsitzende Ergun Lümali unserer Zeitung. „Wir gehen davon aus, dass die Stückzahl-Entwicklung nicht schlechter wird und sich sogar noch verbessern kann – und dass sich die Halbleitersituation weiter verbessert, sodass man wieder etwas verlässlicher produzieren kann.“

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€