Im Schwarzwald-Baar-Kreis ist eine weitere Person an den Folgen infolge einer Covid-19-Erkrankung gestorben. (Symbolfoto) Foto: dpa

Gesundheitsamt meldet 36 Neuinfektionen - vor allem in Villingen-Schwenningen. 18 Personen im Krankenhaus.

Schwarzwald-Baar-Kreis - 36 Neuinfektionen meldet das Gesundheitsamt in Bezug auf die Verbreitung des Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis. Außerdem ist ein weiterer Todesfall in Zusammenhang mit dem Virus zu beklagen.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Am Donnerstag wurden 840 Fälle gemeldet, die bereits wieder gesund sind (+ 6 Fälle zum Vortag). Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle liegt aktuell bei 1113 (+ 36), die genesenen Fälle sowie 36 Todesfälle (+ 1) sind hierin enthalten. Derzeit sind somit 237 Personen (+ 29) mit Covid-19 infiziert.

Neuinfektionen vor allem in VS

Die 36 Neuinfektionen verteilen sich auf neun Städte und Gemeinden im Landkreis: Villingen-Schwenningen (18), Donaueschingen (2), Bad Dürrheim (2), Blumberg (4), Gütenbach (2), Mönchweiler (2), Niedereschach (2), St. Georgen (1) sowie Triberg (3).

Die betroffenen Personen sind auf Anordnung des Gesundheitsamts zu Hause isoliert. Eine Aufhebung der Isolation erfolgt erst nach Gesundung und nach den Kriterien des Robert-Koch-Instituts. Das Gesundheitsamt steht mit ihnen in Verbindung. Weitere Kontaktpersonen werden vom Gesundheitsamt ermittelt und nach Vorliegen der Kriterien gegebenenfalls isoliert.

18 Personen im Krankenhaus

Im Schwarzwald-Baar-Klinikum befinden sich 18 am Coronavirus erkrankte Personen. In dem von der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) betriebenen zentralen Corona-Abstrichzentrum am Standort Hallerhöhe, Brandenburger Ring 150, in Schwenningen wurde am Mittwoch von 175 Personen ein Abstrich genommen. Das Abstrichzentrum für symptomlose Personen ist am Montag und Mittwoch von 13 bis 16 Uhr und am Samstag von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Es handelt sich um ein reines Abstrichzentrum.

Auch weiterhin ist die Corona-Hotline des Gesundheitsamtes für gesundheitliche Fragen zum Coronavirus für Bürger unter Telefon 07721/9 13 71 90 geschaltet und per E-Mail unter gesundheitsamt@Lrasbk.de zu erreichen. Zusätzlich gibt es eine Hotline für Fragen zur Allgemeinverfügung, Telefon 07721/9 13 76 70, E-Mail ordnungsamt@Lrasbk.de. Informationen zum Thema "Reiserückkehr" sind unter Telefon: 07721/9 13 76 79, E-Mail Reiserueckkehrer@Lrasbk.de erhältlich. Die Hotlines sind montags, dienstags und mittwochs von 8 bis 11.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr, donnerstags von 8 bis 11.30 Uhr und von 14 bis 17.30 Uhr sowie freitags von 8 bis 11.30 Uhr erreichbar.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: