Die Polizei hat das so gar nicht corona-konforme Treiben am Donnerstagabend aufgelöst. (Symbolbild) Foto: dpa/Carsten Rehder

Bis zu rund 400 Menschen haben am Donnerstagabend mit Klapptischen, Alkohol und lauter Musik, allerdings zumeist ohne Mindestabstände, auf dem Gärtnerplatz in München gefeiert. Die Polizei griff ein.

München - Hunderte Menschen haben auf dem Münchner Gärtnerplatz lautstark gefeiert, ehe die Polizei das so gar nicht corona-konforme Treiben am Donnerstagabend auflöste.

Bis zu rund 400 Menschen mit Klapptischen, Alkohol und lauter Musik, allerdings zumeist ohne Mindestabstände, seien auf dem Platz in der Innenstadt gewesen, sagte ein Sprecher der Polizei am Freitag. Mehrere Anwohner klagten über Ruhestörung bei der Behörde.

Rund 30 Beamte räumten schließlich gegen 22.00 Uhr das Gelände, unter anderem mit Lautsprecherdurchsagen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: