Abends ist den gläubigen Muslimen das Essen wieder erlaubt – viele wollen auch mit der Impfung so lange warten. Foto: picture alliance/Ahmed Gomaa

Am Dienstag beginnt der Fastenmonat Ramadan. Weltweit stehen Muslime vor der Frage, ob sich eine Impfung mit dem Fastengebot verträgt. Was sagen Geistliche und Religionsbehörden in vorwiegend muslimischen Ländern?

Istanbul - Der islamische Fastenmonat Ramadan beginnt an diesem Dienstag. Damit stehen viele der 1,8 Milliarden Muslime weltweit vor der Frage, ob sie gegen das Fastengebot verstoßen, wenn sie sich im Ramadan gegen Covid-19 impfen lassen. Religionsbehörden in aller Welt versichern, dass Impfungen auch im Fastenmonat zulässig sind. Erfahrungen mit früheren Impfkampagnen lassen erwarten, dass Gläubige die Impfung zum Teil trotzdem vermeiden könnten.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen