Die Polizei in Berlin geht mit Härte gegen unangemeldete Demos von Querdenkern vor. Die überrennen die Beamten immer wieder. Foto: dpa/Fabian Sommer

Trotz des Verbots mehrerer Demonstrationen ziehen tausende Coronakritiker durch die Hauptstadt – und die Polizei kann das nicht verhindern.

Berlin. - Schämt euch, schämt euch“, rufen ein paar Dutzend Männer und Frauen wütend. Gerade eben haben zwei Polizisten einen Mann festgenommen, der auf sie zugesprungen war. Nun kauern die Beamten auf dem Boden, der eine hält den Angreifer fest, der andere versucht, seinen Kollegen abzusichern. Die Stimmung ist angespannt, die Polizei in der Unterzahl. Wenig später geht an anderer Stelle ein Polizist zu Boden, angegriffen von zwei breitschultrigen Demonstranten. Kollegen eilen ihm zu Hilfe, werden ebenfalls attackiert, einer zieht seine Pfefferspraydose und trifft einen Angreifer frontal.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: