Lange Schlangen bei der Impfaktion am Aalener Rathaus Foto: Horst Rudel

Zwischen Aalen und Schwäbisch Gmünd gilt bereits ein strenges Coronaregime mit harten Einschränkungen für Ungeimpfte. Gleichzeitig setzt der Landkreis auf eine massive Impfoffensive – und stößt dabei auf erbitterten Widerstand.

Aalen - Steffen Hölzel trippelt von einem Fuß auf den anderen. Seit drei Stunden steht sich der Ellwanger am Kundeninformationszentrum der Aalener Stadtwerke in der Gmünder Straße die Beine in den Bauch – bei Temperaturen um den Gefrierpunkt. Der 35-Jährige sieht müde aus und durchgefroren. Er wartet auf seine Corona-Schutzimpfung, es ist die erste Spritze, die er an diesem Morgen bekommen soll.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€