Im Gottesdienst wurde auch gesungen. (Symbolfoto) Foto: julia_104 – stock.adobe.com

Besucher tragen keine Masken und halten keinen Abstand. Lieder gesungen. Keine Anwesenheitsliste.

Freudenstadt - 90 Mitglieder einer Freikirche in Freudenstadt haben am Sonntag gegen die Corona-Regeln verstoßen.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Die Gemeindemitglieder feierten einen Gottesdienst ohne Masken und ohne Einhaltung des Mindestabstandes. Zudem wurde gesungen. Anwesenheitslisten konnten ebenfalls nicht vorgezeigt werden.

Die Polizei berichtet in ihrer Pressemitteilung, dass zuvor mehrere Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen seien. Daraufhin sei am Sonntag in der Gemeinde kontrolliert worden. Die Beamten beendeten den Gottesdienst. 

Lesen Sie auch: 60 Infizierte in Villingen-Schwenningen: Amt prüft Anzeige gegen Freikirche

Die Polizei kündigt an, dass die Kontrollen weiter fortgeführt und Verstöße konsequent geahndet werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: