Trotz Verbots durch die Corona-Verordnung öffneten zwei Wirte ihre Lokale. (Symbolfoto) Foto: tomertu/ Shutterstock

Bei der Kontrolle von mehreren Gaststätten vergangene Woche hat die Polizei in Loßburg und Alpirsbach zwei geöffnete Gasthäuser wieder geschlossen. Die Gäste versteckten sich zum Teil auf der Toilette.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Loßburg/Alpirsbach - Gegen 22 Uhr waren die Beamten am Dienstag im Rahmen einer Kontrollaktion in Loßburg unterwegs. Die Fenster und Türen der Gaststätte waren zwar abgeklebt und die Rollläden geschlossen, aber die Streifenbeamten fanden die Besucher mit ihren Getränken trotzdem. Die Polizei beendete den Betrieb und erteilte Platzverweise. Sowohl der Wirt als auch die Gäste erwartet nun eine Anzeige.

Polizei findet erst "herrenlose" Gläser

In einer Gaststätte in Alpirsbach wurden die Beamten ebenfalls fündig. Am späten Mittwochabend fanden sie den Wirt und mehrere Gäste vor. Auch hier waren Fenster und Türen mit Folie beklebt oder die Rollläden geschlossen. Den Beamten war die Lokalität trotzdem aufgefallen, da ihnen sowohl Licht als auch Stimmen auffielen.

Als die Polizisten ins Gebäude kamen, fanden sie mehrere "herrenlose" Gläser vor. Die drei Gäste hatten sich zum Teil auf der Toilette versteckt. Auch hier kam es zu Platzverweisen und Anzeigen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: