Auch in den beiden Allgemeinarztpraxen in Rosenfeld beginnen diese Woche die Corona-Impfungen – sofern es ausreichend Impfstoff gibt. (Symbolfoto) Foto: Bein

Nach Wochen der Planung und Vorbereitung beginnen diese Woche die Corona-Impfungen in den Hausarztpraxen. Auch die Ärzte in Rosenfeld sind bereit und freuen sich auf Impfwillige. Es gibt dabei nur ein Problem.

Rosenfeld - Zunächst wird die Zahl der Impfungen begrenzt sein – für die Praxis von Judith und Peter Kelin sind es vorerst 40 Impfdosen die Woche. Die beiden Ärzte haben sich in den vergangenen Wochen akribisch vorbereitet, etwa Patienten angesprochen, die für die Corona-Impfung in Frage kommen, Gespräche mit der Apotheke geführt, welche zunächst ausschließlich den Impfstoff von Biontech/Pfizer liefern wird, die Belegung der Praxisräume geplant und Zettel verteilt.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: