Von Montag an werden viele Masken entsorgt werden. Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Die Politik mahnt Corona-Schutz an – und erlässt Regeln, die das Gegenteil bewirken. Ein Handeln zum Wohl des Volkes geht anders, kommentiert Christian Gottschalk.

Es ist gerade einmal zwei Jahre her. Man schrieb den letzten Samstag im April des Jahres 2020. Wer da mit Maske einen Supermarkt betreten hat, der war Vertreter einer Minderheit. Zu diesem Zeitpunkt gab es lediglich eine Empfehlung, Mund und Nase zum Schutz vor dem neuartigen Corona-Virus zu bedecken – notfalls mit einem Schal. Doch dem Appell der Vernunft folgten die wenigsten. Am Montag drauf war die Bedeckung Pflicht – und jede Supermarkt-Nase gut geschützt. An diesem Samstag nun wird man das vorerst letzte Mal mit einem halbwegs sicheren Gefühl nach ohnehin nicht vorhandenem Mehl oder Sonnenblumenöl suchen können. Von Montag an entfällt die Maskenpflicht wieder. Die Prognose sei erlaubt: es wird erneut eine Minderheit sein, die sich vernünftigerweise nicht dem Gefühl einer völlig falsch verstandenen Freiheit hingeben wird.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen