Carsten Müller freut sich, dass er jetzt auch Schnelltests anbieten kann, um so den Besuch in den Horber Gastronomien zu erleichtern. Foto: Lück

Jetzt wird es noch einfacher, sich in Horb testen zu lassen: Carsten Müller, Wirt des Gleis Süd, startet das neue Schnelltestzentrum am Bahnhof.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Horb - Gleis-Süd-Gastronom Carsten Müller: "Die Idee kam beim Wirtegipfel am 4. Dezember auf – eine Testmöglichkeit am Bahnhof zu schaffen, um es den Besuchern der Gastronomie noch einfacher zu machen. Durch eine zweite Teststation im Kernstadtbereich können wir die Wartezeiten verkürzen, so dass man möglichst spontan essen oder trinken gehen kann. Gut für das Gleis Süd, für das Bistro Haag und das asiatische Restaurant Succulent. Damals – als 2G-plus in der Gastronomie und im Handel drohte – erschien es nicht nur für uns Gastronomen, sondern auch für Horb Aktiv eine gute Idee."

Und jetzt ist es soweit: Vor der Almhütte von Carsten Müller ist alles aufgebaut, ab 10 Uhr am heutigen Freitag können hier die kostenlosen Spuck-Schnelltests gemacht werden.

Hoffnung, dass Kurzarbeit erspart bleibt

Gleis-Süd-Gastronom Carsten Müller: "Persönlich finde ich die angenehmer. Ich bin froh, einen Betreiber gefunden zu haben, der diese Form der Corona-Tests anbietet. Ich hoffe für mich und meine Nachbarn in der Gastronomie, dass das Testzentrum fleißig genutzt wird! Und während der 15 Minuten Wartezeit kann man sich am Gleis-Süd Kiosk ein Heißgetränke holen."

Gut für den Gastronomen und sein Team: Durch das neue Testzentrum hofft Müller, dass er von seinem Stammpersonal niemanden in Kurzarbeit schicken muss.

Mit dem neuen Testzentrum am Bahnhof ist Horb sehr gut aufgestellt: Alle, die Bus oder Bahn nutzen, haben am Bahnhof die bequeme Möglichkeit, sich den Schnelltest zu holen.

Das Testzentrum Markthalle ist ideal für alle, die mit dem Auto vorfahren und kernstadtnah parken wollen.

Bei Öffnungszeiten noch flexibel

Das HWC-Testzentrum in der Kaserne – jede Menge Parkplätze. Und es liegt auf dem Weg für alle, die über den Hohenberg fahren.

Carsten Müller: "Ich denke, damit sind wir von den Testzentren her gut in Horb aufgestellt. PCR-Tests habe ich nicht im Angebot – das machen die Kollegen von der Markthalle und in der Kaserne."

Und was ist mit den Bahnpendlern? Müller: "Wir starten erst einmal mit täglichen Öffnungszeiten von 10 bis 14 und von 16 bis 19 Uhr. Wir warten die Rückmeldungen ab. Wenn die Kunden andere Öffnungszeiten wünschen, werden wir diese anpassen. Wir als Gastronomen sind da flexibel!"