Vorstand Werner Hafner und Marion Sokol stellen den neuen Internet-Auftritt des Vereins „Mostmaierhof“ vor und freuen sich über viele Teilnehmer am Gewinnspiel. Foto: Störr

Beim Hausacher Verein "Mostmaierhof" tut sich etwas. Die Zeit des Corona-Stillstands wurde für die Neugestaltung einer Internetseite genutzt, für den 24. Juli ist ein Floh- und Trödelmarkt auf dem Gelände geplant.

Hausach - Der Verein "Mostmaierhof" hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Areal in der Hausacher Eisenbahnstraße mit Leben zu füllen. Kunst und Kultur werden durch die Ateliers verschiedener Kunstschaffender und unterschiedlichen Veranstaltungen im Innen- und Außenbereich gefördert.

Neben dem Vereinsraum gibt es auch einen Treffpunkt in dem bis zu 70 Personen ihren Platz finden – sofern es die Corona-Bestimmungen wieder zulassen. Der besondere Charme des historischen Gemäuers schafft einen idealen Raum für Lesungen, Konzerte, Kleinkunst und ähnliches. Doch der Verein "Mostmaierhof" hat sich darüber hinaus auch die Aufwertung des gesamten Areals auf die Fahnen geschrieben und so tragen die Mitglieder durch Arbeitseinsätze Stück für Stück zur Wiederbelebung der ehemaligen Mosterei Maier bei.

14 Veranstaltungen mussten ausfallen

Dass allein im vergangenen Corona-Jahr 14 Veranstaltungen ausfallen mussten, bedauerten Vereinsvorstand Werner Hafner und Marion Sokol im Gespräch mit dem Schwarzwälder Boten. Sokol nutzte die veranstaltungsfreie Zeit gemeinsam mit Edeltraud Müller dazu, den neuen Internetauftritt des Vereins vorzubereiten. In Zusammenarbeit mit dem Steinacher Unternehmen "Schöner Design" entstand eine Vereins-Präsentation, auf deren Startseite das Aktuellste präsentiert wird. Derzeit steht beispielsweise ein großes Gewinnspiel mit einigen Fragen rund um den Verein "Mostmaierhof" zum Download bereit, für deren richtige Beantwortung attraktive Sachpreise in Form von verschieden großen Puzzeln des Areals, einer umfangreichen Apfel-Komposition oder Marmelade der legendären "Jerusalem-Traube" winken. Teilnahmeschluss ist am Samstag, 17. Juli. Bis dahin sollten die ausgefüllten Fragebögen im Briefkasten des Vereins in der Eisenbahnstraße 40 oder im "Genusslädele" auf dem Areal des Mostamaierhofs abgegeben sein. "Die Gewinner werden dann im Rahmen des Flohmarktes gezogen", blickte Marion Sokol voraus. Zum Floh- und Trödelmarkt mit ausschließlich privaten Anbietern und begrenzter Platz-zahl gibt es ab sofort Infos rund um die Anmeldung bei Christa Müller unter der Telefonnummer 0171/4 19 54 52.

Für den Herbst hoffen Werner Hafner und Marion Sokol, dass Veranstaltungen mit Publikum wieder möglich sein werden. Die ausgefallenen Events des vergangenen Jahres sollen dann nach und nach eingebaut werden, auch das geplante Zeit-Festival – das in diesem Jahr abgesagt werden musste – soll im kommenden Jahr an zwei Tagen ausgerichtet werden.

Der Verein will seinen Gästen von Musik über Theater, Kabarett und Kunst-Ausstellungen bis hin zu Lesungen und Angeboten für Kinder Unterhaltung bieten und Menschen zusammenbringen. "Gerne haben wir lokale Kulturschaffende und junge Nachwuchstalente bei uns zu Gast", schreibt der Verein auf seiner Internetseite. Als Kontaktperson für die Miete von Veranstaltungsräumen ist seitens der Mostmaierhof-GbR Antonia Kienzler unter Telefon 07831/7416 oder per E-Mail an info@mostmaierhof.de verantwortlich. Den direkten Kontakt zum Verein gibt es per E-Mail an info@mostmaierhof-verein.de.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: