Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Corona-Lockerungen Freizeitsport legt wieder los

Von
Viele Sportvereine und Clubs dürfen in Baden-Württemberg vom 2. Juni an wieder öffnen - unter strengen Auflagen. Foto: dpa

Region - Klebestreifen auf dem Tanzboden, abgesperrte Fitnessgeräte, Körperkontakt verboten: Sportstätten dürfen unter Auflagen wieder öffnen.

Von Dienstag an darf im Südwesten erstmals seit Beginn der Corona-Maßnahmen wieder getanzt, gekämpft und trainiert werden. Die Betreiber von Fitness-, Yoga- und Tanzstudios haben sich ebenso vorbereitet wie Kampfsportschulen, Schwimmbäder und Sportvereine. Vor allem bei den privaten Anbietern geht es nach wochenlangem Stillstand schon längst ums finanzielle Überleben. Die strengen Auflagen erlauben keine volle Auslastung - manche Betriebe machen deshalb gar nicht erst auf. Andere hoffen auf bessere Zeiten und versuchen derweil, ihre Stammkundschaft zu halten.

Weitere Lockerungen denkbar

"Die weiteren Lockerungen im Sport zum 2. Juni sind ein wichtiger Schritt für Sportvereine, Fitnessstudios, Tanzschulen und viele andere Menschen, die den Sport lieben und leben", sagte Sportministerin Susanne Eisenmann (CDU). Doch sie ruft auch zu Rücksicht und Vorsicht auf: "Es kommt jetzt darauf an, dass wir alle aufeinander achten und die Regeln auch beim Sport einhalten, um den Virus weiter einzudämmen."

Hielten sich die Menschen an die Vorgaben, seien auch weitere Lockerungen denkbar, sagte Eisenmann der Deutschen Presse-Agentur am Wochenende. "Allerdings wird es - solange die Abstandsregelungen bestehen - auch beim Sport keine Rückkehr zur vollständigen Normalität geben."

Neben Indoor-Sport, der von Dienstag an unter Auflagen wieder möglich sein wird, soll auch der Betrieb von Schwimmbädern für Schwimmkurse und für Schwimmunterricht sowie für das Training im Vereinssport erlaubt sein.

Artikel bewerten
4
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.