Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Corona-Krise Was ist in der Freizeit und an Ostern erlaubt und was verboten?

Von
Was darf in der Freizeit während der Corona-Krise noch unternommen werden? (Symbolfoto) Foto: PhilipBarrington / pixabay

Region - Ostern und damit Tage mit viel Freizeit nahen. Doch was ist Zeiten von Corona-Verordnungen eigentlich noch erlaubt und was nicht? User haben dem Schwarzwälder Bote über Instagram ihre Fragen gestellt. In unserem (SB+)Artikel erfahren Sie unter anderem, ob Sie Ostern mit der Verwandtschaft zu Hause feiern dürfen, ob Grillen im Garten mit Freunden erlaubt ist und wie es mit Ausflügen und Wanderungen aussieht.

Die folgenden Angaben sind ohne Gewähr. Sie wurden auf der Grundlage der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg sowie der "FAQ" der Landesregierung beantwortet (zum Nachlesen unter diesem Link sowie auf dieser Seite).

Darf man Ostern mit Verwandten zu Hause feiern?

Ja. Rechtlich ist das für Personen, die "in gerader Linie" verwandt sind (beispielsweise Eltern, Großeltern, Kinder und Enkelkinder) sowie deren Partner erlaubt.

Allerdings ist es fraglich, ob das derzeit angebracht ist. Die Bürger werden angehalten, die Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren. Wenn man nicht zusammenlebt, ist ein Treffen also nicht zu empfehlen.

Sich mit Freunden im Garten oder im Wohnzimmer treffen?

Ja. Rechtlich ist das möglich. Vorausgesetzt, dass das Treffen nicht in der Öffentlichkeit stattfindet (zu Hause ist also nicht verboten). Hier gilt jedoch eine Beschränkung auf maximal fünf Personen. Diese Beschränkung gilt ferner nicht für Personen, die "in gerader Linie" verwandt sind (beispielsweise Eltern, Großeltern, Kinder und Enkelkinder) sowie Personen, die in häuslicher Gemeinschaft miteinander leben. Ehepartner und Partner sind ebenfalls von der Fünf-Personen-Beschränkung ausgenommen.

Nichtsdestotrotz ist auch hierbei strittig, ob ein Treffen mit Freunden derzeit angebracht ist. Die Bürger werden angehalten, die Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren. 

Sich mit Freunden/mit der Verwandtschaft im Park treffen?

Nein. Das wäre nur zu zweit erlaubt. Ausgenommen von der Zwei-Personen-Regel sind Menschen, die zusammeleben, also zum Beispiel auch die Kinder.

Mit der Familie im Park grillen?

Ja. Das geht aber nur, wenn zu anderen Menschen im Park der Mindestabstand eingehalten wird und wenn alle Familienmitglieder zusammen in einem Haushalt leben. 

Darf man seinen Partner besuchen?

Ja. Besuche bei Ehegatten und Partnern sind erlaubt. 

Wandern?

Ist erlaubt, allerdings nur zu zweit oder in Gesellschaft von Personen, mit denen man zusammenlebt.

Außerdem warnt der baden-württembergische Tourismusminister Guido Wolf (CDU) davor, die bekannten Ausflugsorte und Wanderwege zu besuchen. Denn egal, wo Sie wandern gehen, sollten Sie immer sicherstellen, dass Sie zu anderen die vorgegebenen 1,5-Meter Abstand halten können. Wenn Sie das auf einem engen Wanderpfad oder an einem belebten Platz nicht können, sollten Sie dort auch nicht wandern. 

Darf man einen Ausflug unternehmen - etwa an den Bodensee?

Ja. Rechtlich ist das erlaubt.

Aber ist es auch angebracht? Das Gesundheitsministerium appelliert an die Menschen, sich nur in ihrem Umfeld aufzuhalten. Die Verantwortlichen vieler Ausflugsorte haben außerdem Maßnahmen ergriffen, um Menschenansammlungen zu verhindern. In Überlingen am Bodensee wurde beispielsweise die Uferpromenade komplett gesperrt. Ein weiteres Beispiel ist Bad Urach: Dort wurden Parkplätze am Zugang zum Wasserfallweg geschlossen.

Ist es erlaubt, mit dem Auto zu einem weiter entfernten Wald zu fahren, um dort spazieren zu gehen?

Ja. Rechtlich ist das möglich.

Auch hier gilt jedoch der Appell des Gesundheitsministeriums, sich nur im eigenen Umfeld aufzuhalten.

Darf man in einem Badesee baden?

Ja. Rechtlich spricht hier nichts dagegen. Erneut gilt aber: Menschenansammlungen meiden und das Kontaktverbot einhalten.

Sind Spaziergänge mit Freunden erlaubt?

Ja. Aber nur zu zweit und mit Sicherheitsabstand. (Um die konkrete Frage unserer Userin zu beantworten: Nein. Ein Spaziergang mit einer Freundin und deren Kind ist nicht erlaubt.)

Wie ist es beim Spaziergang mit der direkten Verwandtschaft?

Nein. Das ist nur erlaubt, wenn Sie alle zusammen in einem Haushalt leben. 

Darf man auf einer Bank während eines Spaziergangs vespern bzw. Rast machen?

Ja (unter den Vorgaben der vorherigen Punkte). Es sei denn, die Bank ist gesperrt. So geschehen beispielsweise in Friedrichshafen: Dort darf man zwar am Ufer entlang gehen, sich allerdings nicht mehr auf die dortigen Bänke und Mauern setzen. 

Darf man mit anderen in einem Auto fahren?

Kommt darauf an. Auch für die Wegstrecke gilt, dass Aufenthalte im öffentlichen Raum nur alleine, mit einer weiteren Person oder den im Haushalt lebenden Personen oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands erlaubt sind. Außerdem greift auch hier die 1,5 Meter-Abstands-Regel.

Motorrad fahren in einer Gruppe?

Ja. Das ist erlaubt.

Aber: Der baden-württembergische Tourismusminister Guido Wolf (CDU) fordert Bürger dazu auf, solche Gruppenausfahrten zu unterlassen. Es sei in diesen Tagen leider für andere gefährlich, wenn sich Fahrer in Gruppen träfen und Abstandsregeln missachteten.

Lesen Sie auch: Tourismusminister Guido Wolf übt Kritik an Motorradfahrern

Darf man zum Supermarkt einer anderen Stadt fahren?

Ja. Sie können weiterhin notwendige Besorgungen machen. 

Darf ich mit dem Pferd ausreiten?

Ja. Achten Sie aber auch hier darauf, dass zu anderen Menschen oder Menschengruppen ein Abstand von 1,50 Metern eingehalten werden sollte. 

Darf ich mit dem Kind einkaufen gehen?

Ja. Das ist nicht verboten.

Sind Arztbesuche erlaubt?

Ja. Jedoch sollte in Betracht gezogen werden, nicht dringend notwendige Behandlungen auf spätere Termine zu verschieben. Gruppentermine sollten laut dem Land Baden-Württemberg unbedingt abgesagt werden. Genauso wie Termine für Risikopatienten und für Patienten mit Atemwegserkrankungen.

Darf ich derzeit umziehen?

Ja. Wohnungswechsel und Umzüge sind weiterhin erlaubt. Aber auch hier gilt: Der Aufenthalt im öffentlichen Raum (also auch die Straße vor ihrer Wohnung) ist nur zu zweit oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes gestattet. Die Arbeit von Umzugsunternehmen kann indes ganz normal stattfinden. 

In andere Bundesländer fahren/Personen in anderen Bundesländern treffen?

Kommt darauf an. Die Regeln der Bundesländer unterscheiden sich zum Teil stark. In einigen Bundesländern gelten zusätzlich zum Kontaktverbot strikte Ausgangsbeschränkungen. Dort ist das Verlassen des Hauses nur noch mit triftigen Gründen erlaubt. Wir empfehlen, sich die Coronaverordnung des jeweiligen Bundeslandes einzusehen.

Artikel bewerten
30
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.