Bei den Kuckucksuhren-Manufakturen in der Raumschaft Triberg ist nach wie vor Handarbeit angesagt. Foto: Kommert

Der Einfluss von Corona ist in allen Bereichen und Branchen spürbar – auch, wenn es um sonst stets beliebte Schwarzwald-Artikel geht. So ist innerhalb der vergangenen 18 Monate auch der Verkauf von Kuckucksuhren eingebrochen. Der Schwarzwälder Bote hat mit einigen betroffenen Betrieben in der Raumschaft Triberg gesprochen – dabei zeigen sich unterschiedliche Szenarien.

Raumschaft Triberg - Uwe Kammerer, Inhaber der Uhrenfabrik Kammerer in Schonach, sagt dazu: "Es ist vollkommen richtig, dass der Verkauf von Kuckucksuhren stark eingebrochen ist. Wie Land auf, Land ab bekannt, sind wir immer noch in einer Pandemie mit Namen ›Corona‹. Diese stellt die ganze Welt auf den Kopf und damit natürlich auch sämtliche Urlaubsaktivitäten, wie Reisen durch Europa. Man kann sagen, der Tourismus, vor allem aus dem Ausland, ist nahezu tot."

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in

Monatsabo Basis reduziert
4 € mtl.
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr für 1 € pro Woche
  • Danach nur 9,99 € mtl.
  • Keine Bindung und jederzeit kündbar
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€