Die Bändele in der Hornberger Hauptstraße zeigen allen, das Fasnet ist. Foto: Buchenbronner Hexen

Buchenbronner Hexen haben sich Einiges für Fasnets-Saison 2021 ausgedacht. 

Die Buchenbronner Hexen hätten eigentlich in diesem Jahr mit einem großen Jubiläums-Hexenball ihr 44-jähriges Bestehen gefeiert, daraus wurde wegen der Pandemie leider nichts. Aber die Hornberger Hexen sind kreativ.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Hornberg - Sie zeigen, dass man auch in Corona-Zeiten mit kleinen Aktionen durchaus für etwas Fasnets-Feeling sorgen kann. Wie sie mitteilen, wurden beispielsweise mit offizieller Erlaubnis die Bändele im Städtle aufgehängt.

Schaufenster mit närrischen Utensilien gestaltet

Außerdem wurde gegenüber der Eisdiele in der Werderstraße ein sehenswertes Schaufenster mit allerlei närrischen Utensilien rund um die Buchenbronner Hexen liebevoll dekoriert. Die Fasnet fällt nicht aus, sie findet in diesem Jahr nur ganz anders statt. Getreu diesem Motto haben sich die Buchenbronner Hexen für diese spezielle Saison so allerlei ausgedacht. Ein Zeichen dafür sind vor allem die Bändele, die seit vergangenem Samstag das Hornberger Städtle vom Gasthaus Tannhäuser bis zur Postfiliale schmücken. Der Dank der Buchenbronner Hexen gilt dabei Alex Wörner vom Hornberger Bauhof-Team für die Unterstützung beim corona-konformen Aufhängen der Bändele sowie der Stadt Hornberg.

Bändele zeigen den Menschen,dass Fasnet ist

Auf Anfrage des Stadtmarketing-Teams, ob man nicht leerstehende Schaufenster fastnachtlich dekorieren könne, wurde nicht lange gezögert. Ein kreatives Team der Buchenbronner Hexen gestaltete liebevoll das Schaufenster gegenüber der Eisdiele in der Werderstraße. Dort gibt es für Groß und Klein allerlei rund um die Hexen und die Hexenmusik zu sehen.

Ein Gemeinschafts-Schaufenster aller Hornberger Zünfte bei der Postfiliale ist zudem von den Galgenhexen organisiert worden. Auch dort sind unter anderem Exponate der Buchenbronner Hexen zu sehen.

Auf den sozialen Netzwerken und auf der Webseite unter www.buchenbronner-hexen.de/galerie ist zum 44-jährigen Bestehen eine Bilder-Serie aus alten Zeiten zu sehen. Nach und nach werden dort verschiedene Bilder von früher bis heute veröffentlicht. Ins Leben gerufen wurde die Serie von Elena Nicoletta, die die Serie auch umsetzt. Diese kleinen Aktionen ersetzen natürlich in keinster Weise die "normale" Fasnet wie sie bei den Buchenbronner Hexen gelebt und gefeiert wird und so freuen sich die Hexen umso mehr auf ein Wiedersehen an der Fasnet 2022, bei der sie auch ihr Jubiläum nachfeiern wollen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: