AN zwei Bisinger Schulen wurden Kinder positiv auf das Coronavirus getestet. (Symbolfoto) Foto: Matthias Balk/dpa

Mitschüler und Lehrpersonal in Quarantäne. Maskenpflicht entschärft Maßnahmen.

An zwei Schulen in Bisingen sind Schüler positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Mehrere Klassen befinden sich nun in Quarantäne.

Bisingen - Wie das Schulamt in Albstadt auf unsere Nachfrage hin mitgeteilt hat, ist an der Bisinger Grundschule ein Kind aus der vierten Klasse positiv auf Corona getestet worden. Davon betroffen ist eine ganze Klasse sowie zwei Lehrer und eine pädagogische Assistentin.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Das Gesundheitsamt hat verfügt, dass die Schüler sowie die betroffenen Erwachsenen bis zum 26. November in Quarantäne verbringen müssen. Die Kinder lernen derzeit per Fernunterricht.

Einen weiteren Corona-Fall gibt es an der Realschule Bisingen. Auch dort ist ein Schüler positiv getestet worden. Die Klassen neun und zehn sind deshalb von diesem Donnerstag an in Quarantäne. Der Präsenzunterricht für die Betroffenen startet allerdings schon am kommenden Montag. Der Grund: Die Schüler sind verpflichtet, während des Unterrichts eine Maske zu tragen. Daher geht das Gesundheitsamt im Hinblick auf die Verbreitung von einer deutlich geringeren Verbreitung aus als bei der Grundschule.